Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Musikschüler singen in Haynaer Kirche
Region Schkeuditz Musikschüler singen in Haynaer Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 18.12.2009
Leipziger Musikschüler begeistern mit ihrem Programm in der Haynaer Kirche und erhalten viel Beifall. Quelle: Heiko Trebs
Anzeige
Hayna

Sie waren in das 800 Jahre alte Gotteshaus gekommen, um den internationalen Weihnachtsliedern zu lauschen, die von 23 Sängerinnen und Sängern der Leipziger Musikschule Johann Sebastian Bach dargeboten wurden. Dort arbeitet als Musikpädagogin und Gesangslehrerin auch die Haynaerin Uta Zwiener, die mit ihrem Mann das Konzert organisiert hatte.

Und so waren dann in der wunderschönen Kirche, die von vielen auch liebevoll „Der Dom von Hayna“ genannt wird, jazzige, poppige und volkstümliche Weisen zu hören. Für das zirka einstündige Programm gab es viel Beifall. Unter anderem auch von der 74-jährigen Gertrud Sawatzke, die mit ihrem Mann Heinz gekommen war. „Wir sind begeistert. Vielleicht gibt es so ein Konzert ja bald mal wieder“, sagte Getrud Sawatzke.

-ht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Pressemitteilung wendet sich jetzt der Naturschutzbund (Nabu) Regionalverband bezüglich des Vorgehens an den Papitzer Lachen (wir berichteten) an die Öffentlichkeit: „Wir werden an Abgeordnete des Kreistages und des Landtages herantreten und sie bitten, im Kreistag und im Landtag die Metamorphose des Landratsamtes in einen Jägerschutzbund zu Lasten des Naturschutzes zur Sprache zu bringen“, kündigte jetzt Leonhard Kasek, Vorstandsvorsitzender des Nabu-Regionalverbandes, an.

18.12.2009

Zu einem Zimmerbrand im Gut Wehlitz rückten am Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr neun Kameraden der Feuerwehr Schkeuditz aus.

18.12.2009

Von Ende Februar bis Ende September existierte in der Schkeuditzer Friedrich-Ebert-Straße ein Bürgerbüro. Dessen Initiator, CDU-Fraktionschef Ralf Giesecke und sein Parteifreund Manfred Putzke werteten alle Besuche aus und zogen jetzt Bilanz.

17.12.2009
Anzeige