Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Nach Polizei-Einsatz in Schkeuditz: Geocacher stellt sich
Region Schkeuditz Nach Polizei-Einsatz in Schkeuditz: Geocacher stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 08.09.2016
Ein Geocacher sorgte am Montag für einen Polizeieinsatz in Schkeuditz. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Schkeuditz

Nachdem am Montag ein kleiner, fürs Geocaching verwendeter Behälteran der S-Bahn-Strecke in Schkeuditz einen Polizeieinsatz ausgelöst hatte, meldete sich ein 27-jähriger Schkeuditzer am Dienstag bei der Polizei. Gegenüber den Beamten gab er sich als Besitzer des Geocachversteckes aus. Er äußerte, dass er sich bei der Suche nach dem Versteck nicht der möglichen Tragweite und der lauernden Gefahren bewusst war. Es habe nicht in seiner Absicht gelegen, sich und andere Geocacher eventuell in Lebensgefahr zu bringen, hieß es von der Bundespolizei.

Der Gegenstand war am Montag am Haltepunkt Schkeuditz-West entdeckt worden. Damit die Entschärfer der Bundespolizei den Behälter untersuchen konnten, musste kurz vor 10 Uhr die S-Bahnstrecke zwischen Leipzig und Halle für eine Viertelstunde gesperrt werden. Danach gab es Entwarnung: Der Gegenstand entpuppte sich als Geocaching-Versteck.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Gewerbegebiet „Nördlicher Bierweg“ in der Nähe des S-Bahn-Haltes Schkeuditz-West sind seit gut einem Monat wieder die Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie zu Gange.

08.09.2016

Zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag sind in Taucha und Schkeuditz wieder einige Denkmale für Besucher geöffnet.

07.09.2016

Ein kleiner Behälter an der Bahnstrecke in Schkeuditz hat am Montagvormittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die S-Bahn-Verbindung zwischen Leipzig und Halle war vorübergehend unterbrochen. Später stellte sich heraus: Der Behälter war Teil einer modernen Schnitzeljagd.

07.09.2016
Anzeige