Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Naturschützer erhoffen Lösung
Region Schkeuditz Naturschützer erhoffen Lösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 09.02.2010
Noch zu sehen sind die Kiessäcke, die die Wasserzufuhr zu den Papitzer Lachen verhindern sollten. Quelle: Heiko Trebs
Anzeige
Schkeuditz

Erste Sondierungsgespräche lassen beim Naturschutzbund (Nabu) Regionalverband Hoffnungen aufkeimen.

„Nachdem im Dezember die Situation um die Wassereinleitung in die Papitzer Lachen eskaliert war, zeichnen sich erste Lösungsansätze ab“, beginnt eine neue Pressemitteilung des Nabu Regionalverbandes. Grund dieser für den Nabu erfreulichen Mitteilung ist das Eingreifen von Andreas Sickert, Amtsleiter des Leipziger Stadtforstes und auch von Andreas Padberg vom Staatsbetrieb Sachsenforst. „Beide haben sich um eine Vermittlung zwischen den Jägern und dem Nabu stark gemacht“, ist Leonhard Kasek, Vorsitzender des Nabu Regionalverbandes, dankbar. Im Resultat erster getrennter Sondierungsgespräche konnte nun die Festlegung des Termins für die Drückjagd im Naturschutzgebiet Luppeaue auf den 4. Dezember 2010 erreicht werden. Dies bedeute dem Nabu sehr viel, so Kasek, da zu dieser Zeit die Wahrscheinlichkeit, dass eine längere Dauerfrostperiode das Fluten der Lachen erfordern würde, wesentlich geringer sei.Diese Erfordernis ergibt sich aus dem Vorkommen des Schlammpeitzgers, der eingegraben im Schlamm überwintert. „Wenn nun über mehrere Tage Dauerfrost herrscht, erfriert dieser“, erklärt Kasek. Eine Flutung erhöht die Überlebenschance deutlich, da ein Vordringen des Frostes in den Boden unwahrscheinlicher werde.Ende letzten Jahres hatte der Nabu vor dem Jagdtermin Ende Dezember aufgrund der Wetterprognosen versucht, Wasser in die Lachen einzuleiten. Mehrere Manipulationen am Auslassbauwerk führten zu einer Eskalation der Verhältnisse zwischen Nabu, Jägern und dem Landratsamt (LRA) Nordsachsen (LVZ berichtete).Nun soll es Ende Februar ein Gespräch zwischen dem LRA Nordsachsen und dem Nabu Landesverband zum Thema Papitzer Lachen geben, bei dem auch die Termine für die Öffnung und die Schließung des Auslassbauwerkes an der Weißen Elster eine Rolle spielen werden. „Wir wollen verbindliche Zeiten, nach denen sich alle zu richten haben“, hatte Rayk Bergner, Pressesprecher des Landratsamtes unlängst erklärt. Eine Einigung zwischen Regionalverband und Jäger sei nach Bergner dann nicht mehr Sache des LRA, wenn es diese verbindlichen Termine gäbe. Eine Einladung an den Nabu Regionalverband, dessen jahrzehntelanger ehrenamtlicher Arbeit es zu verdanken ist, dass die Lachen heute ein so wertvolles Gebiet sind, erfolgt nicht. „Der Landesverband wird eingeladen und wir haben nichts dagegen, wenn dieser wiederum den Regionalverband dazu holt“, erklärte Bergner neulich.Mit dem Gespräch mit dem Staatsbetrieb Sachsenforst und der Festlegung des diesjährigen Jagdtermins wurde ein entscheidender Beitrag geleistet, Widersprüche abzuschwächen. Für die Unterstützung, die vor allem Sickert leistet, „ist der Nabu sehr dankbar“, heißt es in der Mitteilung.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher haben in diesem strengen Winter die Ellers in Modelwitz noch nicht frieren müssen. Die neuartige Heizungsanlage, für die sie seit einigen Monaten "Versuchskaninchen" spielen, funktioniert tadellos, bestätigt Hausherr Steven Eller.

08.02.2010

Burgspektakel heißt das Thema der 25. Session des Glesiener Karneval Vereins (GKV), welches am Freitag und Sonnabend die Einheimischen mobilisiert hat. 50 Narren führen an beiden Tagen durch das mittelalterliche Programm.

08.02.2010

In diesem Monat geht bei den Schkeuditzer Stadtwerken eine Ära zu Ende. Am 28. Februar übergibt der langjährige Geschäftsführer Eberhard Grünewald, Verantwortung, Schlüssel und Schreibtisch seinem Nachfolger Ingolf Gutsche.

06.02.2010
Anzeige