Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Hort muss mit Akustik-Elementen nachgerüstet werden

Neuer Hort muss mit Akustik-Elementen nachgerüstet werden

Im neuen Schkeuditzer Hort Haus der Elemente ist es zu laut. Das wurde bereits kurz nach der Eröffnung hörbar. Bei dem Trubel im Foyer und den Gängen versteht man kaum sein eigenes Wort.

Schkeuditz. Jetzt muss nachgerüstet werden.

„Nach der Inbetriebnahme wurde festgestellt, dass die Nachhallzeiten zu lang sind“, bestätigte unlängst auch Bauamtsleiter Wolfgang Walter. Da kann der einen oder anderen Erzieherin am Abend schon mal der Schädel brummen. Und auch für die tobenden Kinder selbst ist dies kein angenehmer Zustand. Deshalb soll die Einrichtung in den geannten Bereichen mit schallschluckenden Elementen nachgerüstet werden (wir berichteten). Während der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses gab es dazu allerdings kritische Nachfragen. Denn die Nachrüstung des 2,9 Millionen Euro teuren Neubaus soll rund 35000 Euro kosten, was einige der im Ausschuss vertretenen Stadträte nicht einfach durchwinken wollten. Unter anderem wurde von Lothar Dornbusch (Freie Wähler) die Frage nach Planungsfehlern in den Raum gestellt. Schließlich habe man gewusst, dass das DRK als Träger ein offenes Konzept umsetze und somit bei offenen Türen den ganzen Hort nutze und nicht nur die Zimmer. Doch sowohl Vertreter der Stadtverwaltung als auch ein anwesender Akustiker wollten in dem Fall nicht von einem Planungsfehler sprechen. „Auch in anderen Einrichtungen wie in Glesien oder Dölzig gibt es Akustik-Probleme“, sagte etwa Oberbürgermeiser Jörg Enke (Freie Wähler). Das Geld für die Nachrüstung des Schkeuditzer Hortes soll aus einem in Aussicht gestellten juristischen Vergleich kommen. Denn die Stadt liegt im Streit mit einer Firma, die am Rohbau beteiligt und erst mit Verzögerungen fertig geworden war. Da das Geld aus Mitteln für den Hort stammt, könne es nicht einfach für andere Projekte ausgegeben werden, wehrt Walter entsprechende Ideen einiger Stadträte ab. Für die Nachrüstung soll es nun eine sogenannte Funktionalausschreibung geben. Ziel ist, die Lautstärke um 30 bis 40 Prozent zu senken. Dazu müssten an Decken und Wänden schallschluckende Elemente aus bestimmten, hochwertigen Materialien angebracht werden. Und die seien nun mal nicht billig, erklärte der Akustiker.

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr