Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Neuer Pächter für Papitzer Siedlerheim - Verein feiert im Schkeuditzer Stadtteil traditionelles Sommerfest
Region Schkeuditz Neuer Pächter für Papitzer Siedlerheim - Verein feiert im Schkeuditzer Stadtteil traditionelles Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 19.05.2015
Christine Haferstroh (hinten) zeigt Keramik, die den Garten verschönern soll. Quelle: Julia Tonne

Das erklärte Michael Jung, Vorsitzender des Siedlervereins, am Sonnabend beim traditionellen Siedlerfest. Trotz des Nieselregens und der niedrigen Temperaturen waren zahlreiche Bewohner der Papitzer Höhe gekommen.

"Wir sind jedes Jahr hier, vor allem, um unsere Nachbarn mal alle wiederzusehen", erklärte Andreas Mannteufel. Im Alltag, neben Beruf und Familie, bleibe oft zu wenig Zeit, um mit den Nachbarn zu plaudern. "Der Siedlerverein kümmert sich derzeit um 115 Mitglieder, die hier wohnen", sagte Jung. Der Verein berate und unterstütze die Familien, biete auch Rechtsbeistand und helfe bei Versicherungsfragen rund ums Eigenheim.

Damit die Bewohner der Papitzer Höhe nun auch bald wieder eine Anlaufstelle haben, eröffnet heute ein neuer Pächter im Siedlerheim eine Gaststätte mit gutbürgerlicher Küche. Sind alle Arbeiten abgeschlossen, können auch der Billardverein, die Bürgerinitiative und der Vorstand des Siedlervereins wieder einziehen. Außerdem seien Feiern aller Art wieder möglich. Erst in diesem Jahr hat der Verein mit der Stadt Schkeuditz einen Erbpachtvertrag über das Gelände abgeschlossen (die LVZ berichtete), das Gebäude selbst, das 1961 in Eigenleistung gebaut worden war, gehöre bereits den Anwohnern.

Ziel für Jung und seine Mitstreiter ist vor allem, für die Kinder Vorort etwas zu schaffen. "Wir hoffen, dass die Stadt bald einen Treff für die Jugendlichen einrichten kann", erklärt Jung. Diese bräuchten einen festen Platz, an dem sie sich treffen könnten.

Kinder und Teenanger belagerten am Sonnabend den Stand von Christine Haferstroh, die Gartenkeramik herstellte und das Verfahren auch den Besuchern zeigte. Cara und Bent hatten sich schnell ein Schild ausgesucht, das am besten zu ihrer Minisiedlung im Baumhaus passt: "Mein Lieblingsplatz".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.07.2013

Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausgesprochen positiv überrascht waren die Schkeuditzer Modellbahner von der Besucherresonanz zum dreitägigen Großbahntreffen am vergangenen Wochenende. "Vor allem am Sonnabend war es hier richtig voll", freute sich Bernd Nitschack von der Interessengemeinschaft (IG) Modellbahn.

19.05.2015

Mehr als 1000 Mann umfasst das Fahrerlager der diesjährig 20. Breslau-Rallye. 178 davon nehmen die etwa einwöchigen Strapazen der Querfeldein-Piste auf sich. Aus 14 Nationen reisen Offroad-Fahrer an.

19.05.2015

Mit neuen Vorhaben wartete jetzt Mario Kulisch auf. Der Leiter der Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Behinderung im Ziegeleiweg möchte eine historische Tischlerei, die einst zur Altscherbitzer Heil- und Pflegeanstalt gehörte, mit neuem Leben erfüllen.

19.05.2015
Anzeige