Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Neues Becken für Regenwasser
Region Schkeuditz Neues Becken für Regenwasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 19.09.2011
Intensive Tiefbauarbeiten finden derzeit im Schkeuditzer Bereich der Merseburger Straße statt. Die hier verlegten Rohre führen von einem nördlich der Straße neu entstehenden Regenrückhaltebecken in die südliche Auenlandschaft zur Weißen Elster. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Auch wenn gestern die Bagger an der Merseburger Straße vorerst wegen eines Wassereinbruchs stillstanden – in den nächsten Tagen ist auch im Bereich der Fahrbahn der Merseburger Straße mit großräumigen Tiefbauarbeiten zu rechnen.

Südlich der Straße sind bereits rund 100 Meter der großen Gussrohre, die innen mit Beton ausgespritzt sind, im bereits wieder eingeebneten Erdreich verschwunden. Wie Polier Reiner Gerhardt weiter erklärte, führen die so genannten und im Durchmesser einen Meter bis 1,20 Meter messenden Duktile bis zur Weißen Elster, in die das durch die Rohre strömende Regenwasser eingeleitet werden soll. Durchgeführt werden die Arbeiten im Auftrag der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) von der Firma Beton- und Monierbau Leipzig.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe der LVZ.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Tage vor dem offiziellen Herbstbeginn verabschiedete der Flughafen Leipzig/Halle mit rund viertausend Besuchern am Sonntag den diesjährigen nass-kalten Sommer.

19.09.2011

Schon längst ist der Schulalltag in das neue Schkeuditzer Gymnasium eingezogen. Gestern aber wurde der Bau im Herzen der Elsterstadt in der Lessingstraße mit einem kleinen Festakt offiziell eröffnet.

16.09.2011

Nach zehnmonatiger Planung und etwa 13-monatiger Bauzeit übergab gestern Jens Wagner, Geschäftsführer der Iproplan, den symbolischen Schlüssel für den Neubau der Geräte- und Technikhalle an den Geschäftsführer des Flughafens Leipzig/Halle, Dierk Näther.

16.09.2011
Anzeige