Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Neues Salzsilo in Schkeuditz eingetroffen
Region Schkeuditz Neues Salzsilo in Schkeuditz eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 24.12.2017
Das erste von zwei neuen Salzsilos für Technischen Service Schkeuditz wird aufgebaut. Im Januar soll der zweite Behälter folgen. Quelle: Foto: Olaf Barth
Schkeuditz

Eigentlich sollten bereits Ende Oktober die von Schkeuditz georderten zwei neuen Salzsilos geliefert werden. Doch die damit beauftragte Firma geriet wegen Zulieferern in Verzug, heißt es auf Nachfrage. Das Vorhaben wurde immer wieder und ohne Terminangabe verschoben. Mitte dieser Woche dann der überraschende Anruf in Schkeuditz: Das erste Salzsilo wird per Schwerlasttransport am Donnerstagabend geliefert. Freitag früh wurde es aufgestellt. „ Eine vorfristige Weihnachtsüberraschung. Im Januar soll das zweite Silo kommen, dann erfolgt für beide die Endmontage und das Anschließen an den ebenfalls neuen Sole-Erzeuger. Wenn alles klappt, kommen die Silos doch noch in diesem Winter zum Einsatz“, sagte Klaus Sander, der stellvertretende Leiter des Technischen Service Schkeuditz (TSS).

Die beiden alten Silos waren trotz der erwarteten Neuanschaffung wohlweislich noch nicht abgerissen worden. Die Verzögerungen gaben den Entscheidern in der Stadtverwaltung Recht. Die jüngsten Winterdienst-Einsätze waren trotz der Lieferschwierigkeiten nie gefährdet. Sind nun aber die neue Silos bald in Betrieb, dann erleichtert sich für die TSS-Mitarbeiter einiges, zum Beispiel die Erzeugung der Salzlauge, mit der bei Glatteis die Straßen besprüht werden. Bisher muss das stiebende Salz aus den Silos in Schubkarren gefüllt, über den Hof gekarrt und dann per Hand in den alten Sole-Erzeuger geschaufelt werden. Dabei galt es penibel ein Messgerät im Blick zu behalten, um die richtige Mischung für die jeweilige Außentemperatur anzufertigen. „Jetzt steht der Erzeuger neben dem Silo, das Salz wird automatisch gezogen und die richtige Mischung hergestellt. 2500 Liter dieser Sole bringt der Erzeuger in der Stunde. Unsere beiden Autos fassen 2000 Liter, die Stunde sind sie dann auch unterwegs, ehe sie Nachschub holen“, erklärt Sander. In die fast 17 Meter hohen neuen Silos passen jeweils 100 Tonnen Tausalz, doppel so viel, wie in die alten Silos. Damit kann sich die Stadt jetzt mit ihrem Winterbedarf eindecken.

Die alten, gut zehn Meter hohen Holzbehälter sind Baujahr 1990 und verschlissen. Deshalb investiert die Stadt inklusive der bauvorbereitenden Maßnahmen rund 166 000 Euro für die Modernisierung der Winderdienst-Silos. Die knapp 17 Meter hohen Riesen bestehen aus Glasfiberkunststoff (GFK). Darin soll das Salz keine Klumpen mehr bilden und auch nicht an den Innenwänden anpappen. Die mühsame Reinigung entfällt damit.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ermlitzer Straße in Schkeuditz ist nach acht Monaten der Vollsperrung wieder für den Verkehr offen. Restarbeiten am Fußweg sollen im nächsten Jahr erledigt werden.

22.12.2017

Auf einen geglückten Neuanfang des Schkeuditzer Weihnachtsmarktes blicken die Organisatoren zurück. Für die drei Tage im historischen Straßenbahndepot gab es von den Besuchern viel Lob.

19.12.2017

Krank zum Weihnachtsfest? Stromausfall an Heiligabend? Damit Sie in und um Leipzig schnell Hilfe finden, haben wir hier eine Übersicht mit Ärzten, Apotheken sowie weiteren Notdiensten zusammengestellt, die vom 24. bis 26. Dezember im Notfall für Sie da sind.

22.12.2017