Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Neun Auszeichnungen im Sport
Region Schkeuditz Neun Auszeichnungen im Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 01.02.2010
Anzeige

. Die feierliche Würdigung übernahmen Sportbeirat Jörg Müller und Oberbürgermeister Jörg Enke.

 

Neun Mal jubelte es unter tosendem Applaus in dem noch silvesterlich geschmückten Kulturhaus, nachdem Laudator Müller die würdigen Worte vornahm. Der 1. Vereinsvorsitzende der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Schkeuditz verlas die Lobeshymnen auf Lisa Graf, Kristin Faltin, Florian Theuerkorn, das E-Jugendteam der Spielgemeinschaft Radefeld/Glesien, Angela Bach, Kerstin Kamratowsky, Eva Weinert, Ralph Böhm und Detlef Kohls.

„Wir waren ganz schön aufgeregt, als wir auf die Bühne mussten“, sagten die Nachwuchsfußballer Nick Lengner, Philipp Kirchner und Pascal Bielieg, im Tenor, nachdem die Rabauken der Spielgemeinschaft Radefeld/Glesien die Auszeichnung in den Händen hielten. In der vergangenen Saison holten die Buben mit einem unglaublichen 169:9 Torverhältnis souverän den Kreismeistertitel.

Große Sätze hat TSG-Leichtathlet Theuerkorn gemacht. Beim Dreisprung brachte es der 15-Jährige bei der Landesmeisterschaft auf eine stattliche Weite von 11,45 Meter, was ihn für die Mitteldeutschen Meisterschaften qualifizierte. Dort belegte er den siebenten Platz. „Ohne meine Trainer hätte ich diese hohe Auszeichnung nicht bekommen“, bedankte sich der Athlet.

Ebenso freute sich die 13-jährige Kristin Faltin. „Es ist für mich ein Ansporn weiter mein Bestes zu geben“, sagte das junge Jodokan-Mitglied. Bei der Mitteldeutschen Meisterschaft belegte sie in ihrer Altersklasse den zweiten Platz.

Obwohl es in Schkeuditz keine Schwimmhalle mehr gibt, stellte Laudator Müller fest, werde dennoch schnell geschwommen. Lisa Graf startet für den SSV Leutzsch. Mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Schnelligkeit schaffte die 18-Jährige es im vergangenen Jahr in den C-Kader des Deutschen Schwimmverbandes. Stellvertretend für die junge Dame nahmen die Eltern die Auszeichnung entgegen, weil ihre Tochter bei einem Wettkampf in Luxemburg teilnahm.

Für ihr besonderes Engagement im Ehrenamt wurden fünf Personen geehrt. Müller beschrieb die Tätigkeit wie folgt: „Wir machen das nicht für Auszeichnungen, wir machen das für unsere Mitglieder, um ihnen Sport in der Freizeit zu ermöglichen. Für die Fußball-Bambinis in Glesien machte sich Detlef Kohls stark, für die kleinen Schkeuditzer Tennisasse Angela Bach. Dagegen hält Kerstin Kamratowsky beim Fechtclub die Finanzen zusammen, zudem kümmert sie sich um den Nachwuchs. „Ich fühle mich von meinem Verein und der Stadt geehrt“, sagte Eva Weinert vom Radefelder SV (RSV). Seit 1993 leitet sie die Gymnastikgruppe. Der ebenfalls ausgezeichnete Ralf Böhm lobte die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Der TSG-Leichtathletikabteilungsleiter wünschte sich aber eine bessere Abstimmung der Hallenzeiten. Abwechslung boten die tanzenden Springmäuse des SV 1863 Dölzig und die Kindergruppe der RSV-Abteilung Karneval und Kultur.

Alexander Bley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 21 Jahren mischt der gebürtige Dölziger Thomas Druskat für sein Heimatdorf in der Kommunalpolitik mit. Der Ortschaftsrat musste jetzt aber den 51-Jährigen auf dessen eigenen Wunsch schweren Herzens ziehen lassen.

30.01.2010

Der Kartenvorverkauf für verschiedene Veanstaltungen ist jetzt angelaufen. Die Narren feiern in Schkeuditz, Radefeld und Glesien.Der Glesiener Karnevalsverein lädt zu Faschingsveranstaltungen am 5. und 6. Februar ein.

30.01.2010

„Etwas besseres als dieser harte Winter konnte gar nicht passieren. So war es möglich, die Anlage gleich richtig einzufahren. Dabei ist sie noch nicht mal an ihre Maximalleistung von 4,5 Megawatt gelangt“, sagt Thomas Schmitz schmunzelnd.

29.01.2010
Anzeige