Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nur ein Jungstorch sitzt im Schkeuditzer Horst

Feuerwehr hilft bei Beringung Nur ein Jungstorch sitzt im Schkeuditzer Horst

In diesem Jahr gibt es im Storchenhorst an der Schkeuditzer Mühlstraße nur einen Jungstorch. Dietmar Heyder begab sich mit Hilfe eines Feuerwehrautos in luftige Höhen, um das Jungtier mit einem Ring zu kennzeichnen.

Nach der Beringung legt Dietmar Heyder den Jungstorch wieder sanft in dessen vorherige Liegeposition.

Quelle: Olaf Barth

Schkeuditz. Zurzeit ist es in der Schkeuditzer Mühlstraße wegen der Großbaustelle nicht gerade einfach, einen Laster in eine Einfahrt zu manövrieren. Doch Maschinist Gerald Pretzsch von der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz lenkt das große Drehleiterfahrzeug zentimetergenau am Bauzaun und an ein Baufahrzeug vorbei auf das Grundstück mit den Storchenschornstein. Die beiden Experten Manfred Seifert und Dietmar Heyder schauen erleichtert zu, denn nun steht dort der Beringung des Jungstorches nichts mehr im Wege.

Zweiter Anlauf für die Storchenberingung

„Das ist schon der zweite Anlauf, beim ersten Mal musste die Feuerwehr abbrechen, da sie zu einem anderen Tiereinsatz gerufen wurden. Ein Wasserbüffel musste aus der Elster gezogen werden“, sagte Seifert. Der
73-Jährige ist ehrenamtlicher Horstbetreuer und nutzt oft die Auwaldstation in Lützschena als Arbeitsbasis. Die Storchenbilanz für dieses Jahr sieht in der Region nicht so rosig aus, sagt Seifert. „Im Raum Leipzig gibt es zahlreiche Ausfälle und oft nur Einer-Bruten oder totale Horst-Ausfälle wie zum Beispiel in Dölzig“, erzählt der Betreuer.

Storch im Glück in Schkeuditz

Storch im Glück in Schkeuditz

Quelle: Olaf Barth

Grund zur Freude gebe es allerdings in Kleinliebenau, wo das Storchenpaar gleich vier Jungvögel groß zieht. Dagegen sind die Jungen in Wehlitz aus ihm nicht bekannten Gründen umgekommen. „Es gibt ja auch Storchenkämpfe, Genaues kann man da nicht sagen“, so Seifert. Aus der Region im nahen Sachsen-Anhalt wisse er, dass dort zahlreiche Vierer-Bruten gezählt wurden. Vielleicht gleiche sich das alles wieder aus.

Auf dem Schornstein in der Mühlstraße hat sich dieses Jahr ein neues Pärchen niedergelassen und den Horst gegen die Vorbesitzer verteidigt. „Das lässt sich an den Ringen erkennen. Einer der jetzigen Vögel kommt aus dem über 300 Kilometer entfernten Vogelpark Biebesheim am Rhein“, hat Seifert festgestellt.

Echter Einsatz: Reporter leiht T-Shirt

Nach oben zum Horst fährt mit der Feuerwehr-Drehleiter dann aber Dietmar Heyder. Der ehrenamtliche, geprüfte Storchenberinger staunt, wie groß der Jungvogel schon ist, die Elterntiere haben sich derweil entfernt. „Jetzt habe ich keine Decke dabei, können Sie mal Ihr T-Shirt ausziehen?“, fragt der
72-Jährige den LVZ-Reporter neben ihm. Gesagt, getan – im nächsten Moment bedeckt er mit dem Stoff den Kopf des Vogels, der sich daraufhin ganz ruhig einen Ring mit der Nummer AK85 an sein Bein anbringen lässt. Im Nest findet Heyder außerdem ein nicht ausgebrütetes Ei.

Heute will Heyder den letzten Storch dieser Saison beringen. Dazu wird er sich in Lützschena wieder in luftige Höhen begeben. Mit diesem Vogel wird er dann in diesem Jahr 45 Jungstörche beringt haben.

Von Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr