Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oberbürgermeister darf gegen Freistaat klagen

Oberbürgermeister darf gegen Freistaat klagen

Am Donnerstagabend wurde es von den Schkeuditzer Stadträten mit nur einer Stimmenthaltung beschlossen: Nach Prüfung der Erfolgsaussichten wird Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) gegen eine mögliche Genehmigung des Flughafen-Antrags und damit gegen den Freistaat klagen.

Für Triebwerksprobeläufe im Freien will der Flughafen Leipzig/Halle auch in der Nacht eine Genehmigung.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Dies soll geschehen, um die Bürger vor zusätzlichem Lärm zu schützen.

Wie berichtet hat der Flughafen Leipzig/Halle beim Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) eine Änderung der luftrechtlichen Genehmigung sowie des Planfeststellungsbeschlusses beantragt. Hauptinhalt dieses Antrags ist der Wille von Flughafen-Kunden, Triebwerksprobeläufe außerhalb der dafür vorgesehen Halle und nachts durchführen zu können. Hintergrund ist, dass die Triebwerksprobelaufhalle nicht bei jeder Wetterlage beziehungsweise Windrichtung benutzt werden kann. In solchen und nur in Ausnahmefällen sollen die Probeläufe dann im Freien durchgeführt werden können. Die Gründe, warum ein solcher Test stattgefunden hat, müssten in jedem Fall der Luftaufsichtsbehörde dargelegt werden.

Während der Flughafen in einer dem Antrag beigefügten Stellungnahme von im Schnitt einem Triebwerksprobelauf pro Monat ausgeht, sieht DHL den Bedarf bei zwei bis vier solcher Tests. Nach deren Auffassung ist eine Ausnahmeregelung für die Testläufe unumgänglich, damit der Airport seine Funktion als Frachtdrehkreuz wahrnehmen kann. Aerologic spricht in seiner Stellungnahme von einem Wettbewerbs- und Standortnachteil, wenn Triebswerks­probeläufe nicht auch in der Nacht im Freien durchgeführt werden können. Offen ist, welchen anderen Standort das Unternehmen dabei im Auge hatte.

Neben dem Schutz der Schkeuditzer vor Lärm gibt es für den am Donnerstag gefassten Beschluss noch einen weiteren Anlass. In der Stadtverwaltung sei erkannt worden, "dass der Flughafen seine Strategie der Zusammenarbeit und des Zusammenlebens" mit der Stadt Schkeuditz und den Schkeuditzer Bürgern "grundlegend geändert" haben muss. Das macht Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) auch an dem scheinbaren Unwillen des Vorstands der Mitteldeutschen Flughafen AG (MFAG), Markus Kopp, fest, in ein Gespräch mit Enke zu treten. Mehrfach sei im März versucht worden, einen Termin mit Kopp zu vereinbaren, bis dieser an Dierk Näther verwies. Näther ist der Geschäftsführer des Flughafens Leipzig/Halle und für das operative Geschäft am Airport zuständig. Deshalb ist er derjenige, der, wie unlängst geschehen, beim Technischen Ausschuss zum Antrag informierte. "Eine gutnachbarschaftliche, konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Schkeuditz hat für uns höchste Priorität", sagte er gestern zu möglichen neuen Strategien des Airports.

Grünen-Stadträtin Evelyn Hütel begrüßte das Vorhaben, klagen zu wollen und fragte, wer die Erfolgsaussichten prüfen werde. "Wir haben dafür keine zusätzlichen Mittel eingeplant und werden das innerhalb der Stadtverwaltung machen", sagte Enke und meinte sich als ehemaligen Verwaltungsrichter wohl selbst. Auch SPD-Stadtrat Dieter Schöne begrüßte den Beschluss: "Wir haben eine Strategie-Änderung schon vor zwei Jahren vermutet." Stadträtin Gudrun Perina (Linke) enthielt sich der Stimme, da sie, wie sie auf LVZ-Nachfrage sagte, nichts gegen den Flughafenantrag habe.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2015
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr