Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Osteuropäische Unterstützung bei Sanierung

Osteuropäische Unterstützung bei Sanierung


Kleinliebenau.

Das Vorhaben, die Kleinliebenauer Rittergutskirche zu sanieren, befindet sich derzeit im dritten Bauabschnitt.

. Dabei sollen, gefördert durch den Freistaat Sachsen und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Fundamente und Fassade saniert werden. Tatkräftige Hilfe erhielt der um die Kirche organisierte Kultur- und Pilgerverein jetzt von sechs Jugendlichen aus der Ukraine und einem aus Russland.

„Die Helfer sind schneller als gedacht“, freut sich Henrik Mroska vom Verein. Eigentlich seien zwei Wochen eingeplant gewesen, den Putz von der Kirche abzuschlagen. „Doch nun sieht es so aus, als ob unsere Gäste schon Montag wieder abreisen“, erzählt er. Die jugendlichen Bauhelfer, die aus dem russischen Perm im Ural oder aus dem ukrainischen Simferopol anreisten, sind zwischen 18 und 26 Jahre alt. Sie werden von den Lehrerinnen Natalia Gubanova und Valentyna Gudii begleitet. „Die Arbeit ist nicht schwer“, sagt die 24-jährige Aliya Shaymardanova in gebrochenem Deutsch. Sie ist das einzige Mädchen des Bautrupps und kommt auch als einzige aus Russland.

Die jungen Helfer kommen vom Bauorden Deutschland. Dieser geht auf die Gründung durch den holländischen Ordensmann Werenfried van Straaten 1953 zurück und wird von einem gemeinnützigen Verein (Internationaler Bauorden Deutscher Zweig e.V.) getragen, die Arbeit von der Geschäftsstelle der Gemeinnützige Bauorden GmbH in Ludwigshafen organisiert. Der Bauorden plant zusammen mit seinen Partnern jährlich etwa 180 Hilfsprojekte, wie eben Baucamps in Europa. Über 350000 vorwiegend junge Menschen, Schüler, Studierende, Auszubildende, Handwerker und Angestellte haben bisher als Freiwillige unentgeltlich bei Projekten geholfen. Die Kosten übernehmen zum großen Teil Spender. In Kleinliebenau haben die Jugendlichen freie Kost und Logie.

Durch die Unterstützung können nun die Fassaden-Verputzarbeiten beginnen. Für das nächste Jahr ist dann im vierten Bauabschnitt die Renovierung der Innenausstattung vorgesehen. Weiterhin ist die Gestaltung der Freianlage geplant. Dann könnte, „wenn alles gut läuft“, 2011 die Fertigstellung erfolgen, so Mroska.

Eine Sonderaktion musste der Kleinliebenauer Verein zum jetzigen Bauabschnitt aber doch noch starten: Die Fensterbänke und Ziersimse an den neuen Fenstern und der Fassade sind in der Förderung des dritten Bauabschnittes nicht enthalten. Eine Verblechung zum Schutz ist aber zwingend notwendig und muss nun über Spenden bezahlt werden. Für die finanzielle Unterstützung bietet der Verein einen symbolischen Sitzplatz in der Kirche an, der auf einem Schildchen aus Messing den Namen des Spenders trägt.

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr