Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Pilgerfreunde bereiten Kultur-Saison vor
Region Schkeuditz Pilgerfreunde bereiten Kultur-Saison vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.08.2010
Anzeige
Kleinliebenau

An dem in Sanierung befindlichen Gotteshaus trafen sich 14 Mitglieder des Kultur- und Pilgervereins sowie einige Pilgerfreunde. „Wir wollen nach der Sommerpause unsere Kirche und das Umfeld wieder so herrichten, dass wie geplant ab nächstes Wochenende hier wieder unsere kulturellen Veranstaltungen stattfinden können“, gab „Vorarbeiter“ Erhard Zeinert das Tagesziel vor. Gleichzeitig sollten die nächsten Sanierungsschritte vorbereitet werden. Unter anderem für die noch ausstehende Pflasterung, um so dem Kunst-Projekt „Lustgang“ (wir berichteten) einen guten Ausgangspunkt zu verschaffen.

Da die Sommerpause sich lediglich auf die kulturellen Aktivitäten bezog, im Inneren der Kirche aber weiter gearbeitet wurde, mussten die deshalb ausgelagerten Bänke wieder zurückgebracht werden. Der Tischler Siegfried Dorn versetzte sie wieder in einen ordentlichen und sicheren Zustand. Je nach finanzieller Lage sollen die insgesamt elf Kirchenbänke aus dem 18. Jahrhundert im Dezember dann richtig restauriert werden.

Damit es in der kommenden Herbst-/Wintersaison den Besuchern nicht wieder ganz so kalt wird, sollen in den Kirchenraum Bankstrahler-Sitzheizungen eingebaut werden, verriet Vereinschef Henrik Mroska mit einen kleinen Lächeln. Außerdem kündigte er an, dass es auch für 2011 wieder eine Auflage der beliebten Pilgerkalender geben soll und dieser sich bereits in Druck befindet.

Zum Abschluss der Arbeiten grillten die fleißigen Helfer noch gemeinsam und träumten schon vom einmal fertiggestellten „Lustgang“ rund um die kleine Kirche. Wann es den nächsten „Subbotnik“ gibt, stand allerdings noch nicht fest. Dieses auch heute noch besonders von Älteren noch häufig gebrauchte Wort bezeichnete zu DDR-Zeiten freiwillige und unentgeltliche Sonnabend-Arbeitseinsätze. Abgeleitet worden war es vom russischen Wort Subbota, für Sonnabend.

Das nächste Wochenende in der Kleinliebenauer Kirche gehört aber erst einmal wieder der Kultur. Denn dann gibt es am Sonntag ab 16 Uhr unter dem Titel Weltmusic en bloc Flöten- und Gitarrenklänge von Henrike Spoerhase und Steffen Glück zu hören. Sie spielen Ragas, Tango und Sonaten.

mey/-art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Jugendliche und zwei Betreuer aus jeder Partnerstadt erlebten aufregende Tage in Schkeuditz. Die „Internationale Jugendfreizeit“ zwischen Jugendlichen aus sechs verschiedenen Ländern ging am Sonnabend mit einer großen Abschiedsdisco zu Ende.

09.08.2010

Dölzig.Im Schkeuditzer Ortsteil Dölzig war der Sonnabend ein richtiger Festtag. Nicht allein wegen der feierliche begangenen Einschulung, das zwar auch.Acht mehr als im vorigen Jahr. Ein gutes Argument für künftige Diskussionen um den Erhalt von Schulstandorten.

09.08.2010

Das Ende der Sommerferien werden sicher viele der größeren Schüler bedauern: vorbei mit der vielen Freizeit und dem längeren Ausschlafen. Dagegen dürften die Jüngsten schon ganz aufgeregt sein und ihrer Einschulung entgegen fiebern.

07.08.2010
Anzeige