Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pilgerkirche zwischen Jazz und Seefahrerliedern

Pilgerkirche zwischen Jazz und Seefahrerliedern

Ein recht abwechslungsreiches Sommerprogramm bietet derzeit der Kultur- und Pilgerverein Kleinliebenau. Ertönten vorigen Sonntag noch Jazz-Klänge an der Pilgerkirche, so sind nächsten Sonntag an selber Stelle Seemannslieder zu hören.

Voriger Artikel
Neuer Gymnasiumsbau ist eröffnet
Nächster Artikel
Zonen-Einteilung für Ausgleichsbeiträge bleibt unverändert

Jazz vor der Kleinliebenauer Kirche. Aus dem Sextett in der Kirche wurde draußen ein Septett, frei nach Pfarrer Meißners Worten: "Das Wunder geht weiter.“

Quelle: Peggy Hamfler

Kleinliebenau. Das Konzert der Jazzin’Tellin’Gents war Bestandteil des Kirchweihfestes und hatte wieder viele Besucher zum Gotteshaus gelockt. Regen trieb die Zuhörer zunächst in die Kirche. Pfarrer Axel Meißner nahm es mit Humor: „Ich bestelle immer zehn Minuten vor dem Gottesdienst beim lieben Gott Regen, damit wir alle rechtzeitig drin sind.“ Die Besucher beobachten neugierig die Spielproben der Musiker. Pfarrer Axel Meißner beginnt dann den Gottesdienst mit einer erfreulichen Botschaft: „Diese Kirche ist für mich ein Wunder. Und das Wunder geht weiter.“ An der Empore sei der Statiker ziemlich blass geworden, die Kirche habe viele Jahre an Restauration und ehrenamtlicher Aufbauarbeit nötig. Ein Baugerüst neben dem Altar erinnert an die anstehenden Aufgaben. Vor dem Gerüst ließen die sechs Leipziger Musiker fröhliche Bluestöne erklingen. Das Publikum klatschte eifrig mit. Zuhörer Wolfram Peikert schunkelte im Takt: „Ich bin hauptsächlich wegen der Musik hier. Ich liebe Country und Swing.“ Die Jazzmusiker wurden nach jedem Lied mit stürmischem Applaus überschüttet.

Pfarrer Meißner teilte den kirchlichen Segen aus und eröffnete vergnügt das Buffet: „Vom offiziellen geistlichen Teil gehen wir nun über in den inoffiziellen gemütlichen.“ Musiker und Besucher zogen vor die Kirche. In der Sonne reflektierten die goldenen Trompeten die orangerote Abendsonne, Bluesmelodien erfüllten den Kirchenvorplatz. Die Besucher genossen den selbstgebackenen Kuchen, warmer Kaffee dampfte auf dem Tisch. Das Sextett mit Gitarre, Trompete, Posaune, Klarinette, Tuba und Banjo wechselte sich ab. Vor drei Jahren trafen sich die Jazzin’Tellin’Gents das erste Mal. Seitdem gastieren sie zu Beerdigungen und Hochzeiten, verzaubern die Zuhörer mit Dixieland und anderen Klängen. Der Name der Musikgruppe stehe für „jazzige Gentlemen“, berichtete Jens Probst, Klarinettist der Band. Er erzählte, es sei das erste kirchliche Konzert der Band. Er sei zwar nicht gläubig, jedoch sehr zufrieden mit dem Auftritt in der Kirche und: „Ich fand die Predigt ganz gut.“

Am Sonntag gastieren Hansa Molle (Gesang) und Valeri Funkner (Akkordeon) in der Pilgerkirche. Das Seefahrerlieder-Programm beginnt um 16 Uhr. Molle dürfte vielen als Musiker der Losen Skiffle Gemeinschaft bekannt sein.

Peggy Hamfler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr