Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Polizei: Familienvater wurde mit Messer bedroht
Region Schkeuditz Polizei: Familienvater wurde mit Messer bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 05.07.2017
Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Vorfalls auf dem Lidl-Parkplatz in Schkeuditz.  Quelle: LVZ
Anzeige
Schkeuditz

 Zu einem offenbar schweren Zwischenfall ist es am 21. Juni auf dem Schkeuditzer Lidl-Parkplatz in der Halleschen Straße gekommen (die LVZ berichtete). Wie die Polizei mitteilte, war gegen 19.50 Uhr ein schwarzer Audi A 7 mit hoher Geschwindigkeit vom Roßberg angerast gekommen und sei nur wenig langsamer auf den Parkplatz eingebogen, um dort das Tempo erneut zu erhöhen. Im hinteren Bereich wendete der Pkw rasant und fuhr zügig zurück. „Dabei erfasste er beinahe zwei Kinder. Schließlich wendete der Audi erneut und muss auf den Vater der Kinder zugefahren sein. Als dieser sich dem Rowdy in den Weg stellte, entbrannte ein Streit zwischen den Männern“, schilderte die Polizei den Vorfall. Der Fahrer und sein Beifahrer seien ausgestiegen, einer von beiden habe dann aus dem Kofferraum ein Messer mit einer mindestens 15 Zentimeter langen Klinge herausgeholt und damit herumgefuchtelt, um den Vater in die Schranken zu weisen. Eine Kundin habe die beiden aufgefordert, das zu unterlassen. Daraufhin seien sie plötzlich wieder in ihren Audi gestiegen und davongebraust. Die Polizei ermittele wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Bei all den Schilderungen bezog sich die Polizei auf die Aussage eines 27-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Hund Gassi ging. Knapp vor ihm sei der Audi auf den Parkplatz gerast. Der Zeuge beschrieb laut Polizei die „gut deutsch“ sprechenden Insassen so: „Scheinbar orientalische Herkunft, circa 1,75 Meter groß, kurzes schwarzes Haar, sehr hochwertige Kleidung, unter anderem trugen sie ein dunkelrotes sowie ein blassblaues T-Shirt mit einem Lacoste-Zeichen.“ Angaben zum Kennzeichen des Autos, dem betroffenen Vater, dem weiteren Vorgehen wegen der Bedrohung mit dem Messer gab es seitens der Polizei nicht.

Auf LVZ-Anfrage reichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig weitere Informationen zu dem Vorfall nach. So habe der 27-Jährige auch ein Kennzeichen erwähnt. Dessen Prüfung ergab, dass der Halter bekannt ist und zur Personenbeschreibung passe. Die zum Parkplatz gerufene Polizei habe zudem in der Ferne noch den fahrenden schwarzen Audi gesichtet, dessen Anfangsbuchstaben beim Kennzeichen mit denen übereinstimmten, die der Zeuge genannt hatte. Der vom Geschehen betroffene 35-jährige Familienvater werde noch angehört, seine abschließende Aussage stehe noch aus. Wie alt die betroffenen Kinder waren, werde noch erfragt.

Außerdem sei neben dem 27-jährigen Zeugen auch dessen Freund als Zeuge bekannt. Weitere Aussagen zum tatsächlichen Geschehen lägen nicht vor. Der zuständige Mitarbeiter werde seine Ermittlungen mindestens auf den Tatbestand der Nötigung und möglicherweise auch den der Bedrohung ausweiten. Die Polizei bittet zudem um Angaben von Zeugen. Insbesondere bittet sie jene Frau sich zu melden, die verbal in die Auseinandersetzung eingegriffen hat. Die Polizeidirektion ist unter Telefon 0341 96642025 zu erreichen.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Rentner sind bei einem Unfall mit ihrem Auto bei Leipzig nur knapp einem Feuertod entkommen. Ihr Wagen geriet am Mittwoch auf der B186 nahe Priesteblich in den Gegenverkehr und ging in Flammen auf. Ersthelfer befreiten das verletzte Ehepaar.

05.07.2017
Schkeuditz Unternehmer gibt Klärschlamm-Pläne auf - Dölziger Altdeponie wird nun versteigert

Eigentlich wollte ein Unternehmen aus Brake in Norddeutschland auf der Dölziger Altdeponie Klärschlamm entsorgen. Inzwischen hat die Firma davon Abstand genommen und versucht nun schon zum dritten Mal das Gelände per Versteigerung wieder los zu werden. Am Donnerstag fällt der Hammer.

05.07.2017
Schkeuditz Malteser veranstalten Turnier und Familienfest - Cricket-Premiere in Schkeuditz

Vergangenes Wochenende konnten sich Schkeuditzer erstmals in ihrer Stadt live mit dem Cricket-Sport verraut machen. Der Malteser Hilfsdienst hatte zu einem Turnier eingeladen, das von Spielern mit Migrationshintergrund bestritten wurde.

05.07.2017
Anzeige