Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Problem: Rechtsextremismus

Problem: Rechtsextremismus

„Wir haben ein Problem mit Rechtsextremen“, gibt Schkeuditz’ Oberbürgermeister Jörg Enke (FW) zu. Erst während des Stadtfestes kam es zu einem Angriff auf einen 18 Jährigen, der anschließend ins Krankenhaus gefahren werden musste.

Schkeuditz. Beim jüngsten Treffen des Kriminalpräventiven Rates kam das Problem mit Anhängern der Rechtsextremen Szene zur Sprache.

„Auch wenn linksextreme oder andere demokratiefeindliche Gruppen in dieser Art auftreten würden, würden wir zu diesen Maßnahmen greifen“, betont Andreas Pohle, Streetworker vom Schkeuditzer Jugendclub Neue Welle. Schon sechs Mal wurden hier die Fensterscheiben zerstört. Eindeutige Schmierereien und Aufkleber mit rechtsextremen Inhalt gab es hier schon oft. Mit den „Maßnahmen“ meint Pohle ein erteiltes Hausverbot und dessen nochmalige Aufrechterhaltung für ein halbes Jahr. Es betreffe einen Schkeuditzer Jugendlichen, der durch Äußerungen, Kleidung und Buttons eindeutig der Rechtsextremen Szene zuzuordnen sei, so Pohle.

Seit Anfang des Jahres seien drei Schkeuditzer im Club aufgetaucht und regelmäßig wiedergekommen, berichtet der Streetworker. Mit subtilen Einwürfen bei Diskussionen und gezielten Gesprächen mit anderen Nutzern der Einrichtung hätten sie versucht, andere auf ihre Gesinnungs-Seite zu ziehen, was teilweise fruchtete, schildert Pohle. „Erste Prämisse bei uns ist es, wertschätzende und angstfreie Räume zu bieten. Demokratiefeindliche Gruppen können wir hier nicht zulassen“, betont der Jugendclub-Mitarbeiter. Dass der Club dabei breite Rückendeckung vom Träger Volkssolidarität, von der Stadtverwaltung und von der Polizei erhält, freut Pohle.

„Was hier vorgefallen ist, ist ein Skandal“, berichtet Lukas Lerch von einem Vorfall während des Stadtfestes: Sein 18-jähriger Freund wurde von einer sechsköpfigen Personengruppe angepöbelt. Ein Gespräch mit den eindeutig der Rechtsextremen Szene zuzuordnenden war nicht möglich. „Trotzdem versuchten wir ihnen aus dem Weg zu gehen und taten was sie wollten“, berichtet Lerch. „Nach einer Verfolgungsjagd an den Menschenmassen vorbei, erwischten die Neonazis meinen Kumpel und traten ihn zusammen. Besorgte Bürger rannten uns zu Hilfe. Die Rainbow Security tat erst mal nichts. Laut Aussage der Sanitäter wurde meinem Kumpel massiv gegen der Schädel getreten“, ist Lerch noch immer schockiert.

Die Polizei berichtete nur von zwei kleineren Tätlichkeiten in der Nacht zum Sonntag. Ansonsten lief das Stadtfest „ganz normal“.

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr