Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Radebeuler gewinnen Wichtelturnier
Region Schkeuditz Radebeuler gewinnen Wichtelturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 19.05.2015
Auf 16 Bahnen kämpfen im Schkeuditzer Globana Center so wie hier Sportler um die Medaillen. Quelle: Michael Strohmeyer

Bewährter Gastgeber war wieder der Fechtclub Schkeuditz, der natürlich selbst mit einigen Sportlerinnen und Sportlern vertreten war. Gefochten wurde auf 16 Bahnen im Dreiminutentakt.

Beim Wichtelturnier um den "creative-Pokal" des Nähzentrums Leipzig kämpften die Schüler mit dem Florett um die Medaillen. Gleichzeitig lockt dieses Ranglistenturnier für die mitteldeutschen Länder auch immer starke polnische Mannschaften nach Nordsachsen. Der mit den Schkeuditzer Fechtern befreundete Club KSC Wroclawanie nahm bereits zum 9. Mal am Wichtelturnier teil. In der Pokalwertung um die beste Mannschaftsleistung gewannen auch in diesem Jahr die Vorjahressieger aus Radebeul. Für die Schkeuditzer Fechter kämpften sich Emma Lippold (Bronze), Toni Grund (6.) und Moritz Faßmann (7.) in das Finale der letzten Acht. Die weiteren Ergebnisse der Heimmannschaft: Arved Häßler (17.), Karl-Rico Rühl (35.), Paulina Lövenich (14.), Zita Steinbach (18.) und Nelly Schirmer (32.). Der elfjähriger Glesiener Moritz Faßmann ist seit 2011 bei diesem Sport und will einmal Olympia-Siege werden, wie er lachend sagte. Gute Vorbilder hat er ja im eigenen Verein. Denn zum Beispiel mit dem 19-jährigen Lewis Pietsch, der hier mit vielen anderen bei der Organisation fleißig geholfen hat, steht ja schon ein potenzieller Olympionike für Tokio 2020 in den Schkeuditzer Reihen.

Parallel zu den Wettbewerben der Schüler fanden zugleich die Duelle beim 4. Globana Firmencup statt. Daran nehmen Mitarbeiter regionaler Firmen teil, die mit dem Fechtsport verbunden sind. In den letzten Wochen vor diesem Turnier lernten die Neulinge erste Grundschritte des Degenfechtens. Andere waren schon öfter dabei und sind da schon etwas versierter im Umgang mit dem Sportgerät. Bereits zum vierten Mal holten sich am Ende die Schkeuditzer Sportbeiräte den Pokal. Ungefährdet zogen Mike Spottke (SC Eintracht), Falko Seppelt (Shorai-do-kempo) und Oliver Hofmann (SV 1863 Dölzig) ins Finale ein. Dort schlugen sie in einem sehenswerten Vergleich die Mannschaft der GET AG Leipzig. Die weiteren Platzierungen ab Rang 3: Flughafen Leipzig/Halle, Metallbau Metzner II, Globana Mix Team, Schkeuditzer Wohnungsbau- und Verwaltungs GmbH, Metallbau Metzner I, und Stadtverwaltung Delitzsch.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.12.2014
Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dölzig trieb der Weihnachtsmann am Nikolaustag sein "Unwesen". Er entzündete ein knisterndes, meterhohes Feuer, erschreckte Kinder und deren Eltern, stahl ihnen Weihnachtswunschzettel mit der Rute und schnitt mit einer Säge den längsten Stollen von Schkeuditz an.

19.05.2015

Nach zweijähriger Vorbereitungszeit wird es im Landkreis Nordsachsen jetzt mit der neuen Abfallentsorgung ernst: Die vor 24 Monaten gekündigten Verträge unter anderem auch mit den ortsansässigen Entsorgern UWE in Taucha sowie Schannewitzki in Schkeuditz laufen zum Jahresende aus.

19.05.2015

Der unlängst auch in der LVZ veröffentlichte Aufruf des Schkeuditzer Hoffnungszentrums zum Packen von Weihnachtspäckchen für Kinder in Moldawien verhallte nicht ungehört.

19.05.2015
Anzeige