Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Rentner verstirbt nach Unfall am Autohaus
Region Schkeuditz Rentner verstirbt nach Unfall am Autohaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 25.02.2011
Anzeige
Schkeuditz

Bei dem Zusammenstoß zwischen einem Renault und VW Golf gab es auch zwei Verletzte. Die geschätzte Höhe des Sachschadens stand noch nicht fest.

Infolge eines Kreislaufkollapses kam ein aus Richtunge Leipzig kommender 81-Jähriger Renault-Fahrer nach links von seiner Fahrspur ab. Wie die Polizeidirektion Westsachen am Samstag mitteilte, hatte der Mann während der Fahrt das Bewusstsein verloren. Im Gegenverkehr kollidierte er dann frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf. Dessen 40-jährige Fahrerin hatte laut Polizei keine Chance zum Ausweichen. Der Senior und die Frau wurden vom Rettungsdienst verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Senior erlag später seinen Unfallverletzungen. Die elfjährige Tochter der Fahrerin wurde ebenfalls zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus gefahren.

Die Freiwillige Feuerwehr Schkeuditz wurde von der Rettungsleitstelle Delitzsch alarmiert, um an der Unfallstelle auslaufende Betriebsstoffe zu beseitigen. 13 Kameraden rückten aus und drei Fahrzeuge waren im Einsatz.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In acht bis zehn Wochen will der Unternehmer Thomas Jehring in das dann neue Gebäude in die Glesiener Lindenstraße umziehen. Mit seiner derzeit in der Ernst-Thälmann-Straße befindlichen TJL-Bausanierungs GmbH und mit den 15 Mitarbeitern.

25.02.2011

Koch oder Pizzabäcker will vermutlich keiner der am Ferienprogramm der Villa Musenkuss teilnehmenden Kinder werden. „Hier beim Pizzabacken ist es leer, im Keller drängeln sich hingegen die Kinder“, registriert Vereinschef Ulrich Zickenrodt.

24.02.2011

Bis Ende 2017 ist für die Luftrettungsstation Leipzig in Dölzig der Rettungs-Auftrag erteilt worden. Dieser Auftrag wurde vom Sächsischen Staatsministerium des Innern erteilt und ist bundesweit Ländersache und in den Rettungsdienstgesetzen geregelt.

24.02.2011
Anzeige