Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Richtfest - letzte Baulücke am Rathausplatz geschlossen
Region Schkeuditz Richtfest - letzte Baulücke am Rathausplatz geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 19.05.2015
Bauleute, Vertreter der Stadtverwaltung und Volkssolidarität sowie Gäste warten auf den Moment, in dem der Richtkranz in die Höhe schwebt. Quelle: Roland Heinrich

Die Scherben verheißen Glück für den Bau.

Glücklich war VS-Geschäftsführerin Heike Richter in vielerlei Hinsicht. Zum einen, weil der Bau in so kurzer Zeit - in etwa sechs Monaten - schon so weit gediehen ist. Zum anderen, weil man dabei bisher nicht nur im Zeitplan, sondern auch im Kostenrahmen von etwa sieben Millionen Euro geblieben ist. "Ich danke allen Mitwirkenden für die gute und professionelle Zusammenarbeit", sagte Richter und meinte damit nicht nur die Stadt Schkeuditz und den Generalunternehmer Kamü-Bau GmbH. Auch ihre eigenen Mitarbeiter hörten anerkennende Worte für ihre Arbeit.

Das Wohn- und Pflegeheim ist laut Richter eine durchdachte Lösung für eine immer größer werdende Zahl von älteren Menschen. "In den Bau sind schon bei der Planung Erfahrungen aus der Bergbreite eingeflossen", verriet die Geschäftsführerin. Dort, in etwa 200 Meter Entfernung zum jetzigen Neubau, steht ein weiteres Pflegeheim des Vereins. Einige der dort arbeitenden Pflegekräfte werden nach der geplanten Fertigstellung des Neubaus im November wohl am Rathausplatz eingesetzt. Rund 30 Mitarbeiter im Pflegebereich nämlich werden derzeit noch gesucht. "Die Stellenausschreibungen sind auf unserer Internetseite bereits veröffentlicht und wir haben auch schon erste Bewerbungen bekommen. Ich bin zuversichtlich, dass es uns nicht allzu schwer fallen wird, für einen zentralen Neubau Personal zu finden", meinte Jana Möbius-Winkler vom VS-Verein.

"Es ist ein besonderer Tag nicht nur für die Volkssolidarität, sondern auch für Schkeuditz. Mit dem Neubau sind nun alle Baulücken am Rathausplatz geschlossen. Ich möchte mich für den Mut bedanken, dieses Projekt im Stadtzentrum umzusetzen", sagte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) in Richtung der VS-Geschäftsführerin. Drei große Baulücken sind in den letzten zehn Jahren verschwunden. Beginnend mit dem Schkeuditzer "Loch", in welches ab 2005 das jetzige Wohn- und Geschäftshaus Rathaus-Carré gebaut wurde, füllten sich mit dem Bürgeramt und dem neuen VS-Bau alle Freiflächen. Dieses hat, so glaubt Enke, Auswirkungen auf die Zukunft, da sich Städte meist aus dem Zentrum heraus entwickelten.

Großes Interesse gebe es für die rund 30 Wohnungen in den oberen Stockwerken. "Wir wollen Ende nächster Woche einen Flyer für die Wohnungen fertig haben. Der geht dann zeitgleich an alle Interessenten", sagte Möbius-Winkler. Wie hoch die Mieten sein werden, war zum Richtfest noch nicht klar.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.05.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 250 Fluglärm-Gegner aus Schkeuditz, Leipzig und Umgebung trafen sich gestern zu einer Demonstration auf dem Markt in Schkeuditz. Mit Beifall und Trillerpfeifen unterstützten sie die Forderungen der Redner nach einem Nachtflugverbot am Flughafen Leipzig/Halle.

19.05.2015

Für rund zwei Millionen Euro erneuern die Stadtwerke Schkeuditz in diesem Jahr das Fernwärmenetz im Kern der Flughafenstadt. Vor gut einer Woche starteten die Arbeiten.

19.05.2015

In und um das historische Straßenbahndepot am Schkeuditzer Rathausplatz lädt die Interessengemeinschaft (IG) Modellbahn vom Freitag bis zum Sonntag. Der Grund: Der Verein richtet die 25. Schkeuditzer Modellbahntage aus und hat diese schon seit einiger Zeit in der Vorbereitung.

19.05.2015
Anzeige