Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ruhe bei umstrittenen Dritte-Welt-Plakaten

Ruhe bei umstrittenen Dritte-Welt-Plakaten

„Vermutlich ist der Leim bei dieser Witterung nicht zu gebrauchen“, sagt Pfarrerin Ines Schmidt aus Dölzig scherzhaft. Dabei war ihr vor reichlich einem Monat nicht zum Scherzen zu Mute.

Dölzig. Da nämlich hatten Unbekannte rund um „ihre“ Kirche Plakate an Häuser, Laternenmasten, die Friedhofsmauer und sogar an den Eingang des Jugendclubs geklebt. Immer wieder würde dies in Abständen vorkommen, sehr zum Ärger der Pfarrerin (LVZ berichtete).

Leidtragende war allerdings vor allem Steuerberaterin Karla Helbig. Sie wurde in der dritten Gestaltungsvariante des Plakates, welches sich inhaltlich mit der Arbeit des Dritte-Welt-Shops in der Heilandskirche in Plagwitz beschäftigt, namentlich, mit falscher Berufsbezeichnung, aber mit richtiger Telefonnummer erwähnt. „Hauptsächlich erboste Anrufe von privaten Hausbesitzern, von Erbengemeinschaften oder von Hausverwaltungen sind bei mir mit Anzeigeandrohungen eingegangen“, sagt Helbig, die nichts mit den Klebe-Aktionen zu tun habe. Aber auch sie bestätigt, dass es innerhalb des letzten Monats noch zwei oder drei Anrufe gegeben habe, es sonst aber ruhig geworden sei.

Noch in Variante zwei des Plakates, das auch zur Unterstützung armer Menschen aufruft, ist sie zumindest nur namentlich erwähnt. „Ich habe damals Anzeige erstattet“, blickt sie auf das Jahr 2002 zurück. Der damalige Polizeiobermeister von Grünau allerdings habe ihr nicht viel Erfolgsaussichten versprochen. „Jetzt bin ich noch nicht dazu gekommen“, erwähnt Helbig ein erneutes Vorhaben, Anzeige zu erstatten. Die Erfolgsaussichten hätten sich aber nicht verbessert, mutmaßt sie.

Eine Variante eins des Plakates, auf dem noch eine Telefonnummer der Urheber zu lesen sei, wäre in Knauthain zu finden, weiß Martin Staemmler-Michael. Als Pfarrer ist er sei 2008 in der Kirchgemeinde Lindenau-Plagwitz, zu der die Heilandskirche gehört, tätig. Hier war der Dritte-Welt-Shop bist 2001 tätig. Den „Fall“ kenne Staemmler-Michael nur aus den Akten, sagt er. „Inhaltlich – arme Menschen in Lateinamerika oder Afrika zu unterstützen – ist ja nichts dagegen einzuwenden“, sagt der Pfarrer. Im Kirchenvorstand habe man zusammen gesessen und die Bereitschaft erklärt, die Arbeit eines Dritte-Welt-Shops zu unterstützen, berichtet er von Ende 2008. „Dafür müssen Rahmenbedingungen erfüllt sein“, sagt Staemmler-Michael. So müsse etwa ein Verein gegründet sein. „Dazu stehen wir noch immer“, sagt der Pfarrer.

Auch Oberkirchenrat Thomas Schlichting, der das Regionalkirchenamt Leipzig leitet, kann seit einem Monat keine weiteren Beschwerdeeingänge zu den verbotenen Plakatklebungen vermelden. An ein dauerhaftes Ende der seit etwa zehn Jahren immer wieder stattfindenden Klebe-Aktionen glauben aber weder Schmidt noch Helbig oder Schlichting.

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr