Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz SPD fordert zügigen Weiterbau
Region Schkeuditz SPD fordert zügigen Weiterbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.04.2011
Anzeige
Schkeuditz

Sie hatte sich im Vorfeld in den Konflikt eingeschaltet. Jetzt drängen die Sozialdemokraten auf zügige Realisierung des zweiten Bauabschnittes.

„Die gefundene Lösung ist tragfähig und im Sinne der lebensrettenden Vereinbarung“, beurteilte jetzt der Schkeuditzer Stadtrat Jens Kabisch (SPD) den für das Schkeuditzer Gymnasium gefundenen Kompromiss. Gemeinsam mit Ratskollegin Bärbel Kinski (Freie Wähler) hatte er sich öffentlich gegen Pläne gewandt, die komplette künftige Sekundarstufe II nur noch im Haus II in Markranstädt zu unterrichten. Nach heftigen Protesten auch seitens der Eltern und Schüler war vorige Woche von diesen Plänen Abstand genommen worden (LVZ berichtete). Gemeinsam mit SPD-Kreisrat Heiko Wittig, der auf Kreisebene Vorsitzender des Schul- und Sozialausschusses ist, wird nun die zügige Realisierung des zweiten Bauabschnittes gefordert. „Wir verstehen den zweiten Bauabschnitt als Kombination aus dem Cadolto-Ersatzbau und der Sporthalle“ erklärte Kabisch. Wittig sieht für Bauplanung und Fördermittelantrag in erster Linie den Landkreis als Schulträger in der Pflicht. Zur Erörterung des weiteren Vorgehens will Wittig am Donnerstag vor der um 19 Uhr beginnenden Schkeuditzer Stadtratssitzung mit Eltern, Schülern und Lehrern ins Gespräch kommen. Dazu lädt er ab 18 Uhr in den Ratskeller Schkeuditz ein.

Für die Stadtratssitzung war ursprünglich auch der Schulträger eingeladen, um über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Doch da das Landratsamt abgesagt hatte, kam der Punkt doch nicht auf die Tagesordnung. Allerdings hatte der Leiter der Kommunalen Bildungsstätten, Artur Beuchling, bereits in der Januar-Sitzung ausführlich informiert und sich dabei bezüglich der Realisierung von Turnhalle und Cadolto-Ersatzbau optimistisch gezeigt.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 14. Mal lud die Schkeuditzer Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Behinderung zu ihrem Frühlingsball in das Kulturhaus Sonne ein. Schon im Vorfeld mutmaßte der Leiter der Gemeinschaft, Mario Kulisch, dass die „Sonne“ wohl aus allen Nähten platzen würde.

11.04.2011

Regelmäßig einmal im Jahr findet in der Art Kapella der Auftritt der Musikschüler der Schkeuditzer Außenstelle der Kreismusikschule Delitzsch statt. So auch am Sonnabend, als 27 Musikschüler im Alter zwischen sieben und 16 Jahren Musikstücke von Händel, Bach, Beethoven sowie frühlingshafte Volksweisen zu Gehör brachten.

11.04.2011

Mit 17 Gegenstimmen und acht Enthaltungen passierte unlängst die Abfallgebührensatzung des Landkreises Nordsachsen für den Altkreis Delitzsch den Kreistag. Wesentlicher Inhalt: Die Grundgebühr erhöht sich pro Person und Jahr von 30,48 auf 32,64 und damit um 2,16 Euro.

11.04.2011
Anzeige