Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Sanierung: Regenrückhalte- und Klärbecken
Region Schkeuditz Sanierung: Regenrückhalte- und Klärbecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 17.07.2015
Der Flughafen saniert das Regenrückhaltebecken, aus dem Anfang des Jahres Enteisungsmittel in den Kalten Born ausgetreten ist. Betonitmatten sollen jetzt zusätzlich abdichten. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Über Gestank, der diesem Gewässer entstieg, beschwerten sich im Januar Anwohner. Von diesen informiert hatte der Airport selbst Anzeige bei der Unteren Wasserbehörde erstattet und mit den Behörden Untersuchungen eingeleitet. Dabei wurde festgestellt, dass ein Regenrückhaltebecken, in die auch das sich bei der Enteisung der DHL-Flotte ansammelnde Wasser fließt, undicht ist (LVZ berichtete).

„Momentan und noch bis Anfang, Mitte November wird das Regenrückhalte- und Klärbecken saniert“, informierte Flughafensprecher Uwe Schuhart gestern auf Anfrage der LVZ ...

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe der LVZ.

 

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil spätestens heute mit den Ausschreibungen für den Bau des lange geplanten Kreisverkehrs an der Äußeren Leipziger Straße/Modelwitzer Straße/Zum Herrnholz begonnen werden soll, wurde die Tagesordnung der jüngsten Stadtratssitzung um eine als besonders dringlich und eilig bezeichnete Beschlussvorlage ergänzt.

18.10.2011

Da konnte auch der Protagonist seine Enttäuschung nicht verbergen: Beim Soloauftritt des Klangkünstlers Dieter Petzold am Wochenende in der Art Kapella in Schkeuditz spitzten lediglich fünf Zuhörer die Ohren.

16.10.2011

Das gab es noch nie in der jüngeren Schkeuditzer Stadtgeschichte: ein fertiger Haushaltsentwurf bereits im Oktober. Das 366 Seiten dicke Dokument für 2012 passierte am Donnerstagabend mehrheitlich den Stadtrat.

14.10.2011
Anzeige