Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Sanierung in Modelwitz soll fortgesetzt werden
Region Schkeuditz Sanierung in Modelwitz soll fortgesetzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 12.07.2017
Der Häuserblock in der Waldstraße steht jetzt erneut zum Verkauf. Anwohner hoffen auf baldige Sanierung. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Schkeuditz

Gut fünf Jahre ist es her, dass bei den Reihenhäusern in der Waldstraße in Schkeuditz-Modelwitz über Bauarbeiten berichtet werden konnte. Davor stand der Wohnblock aus den 1930er Jahren leer und verfiel zusehends. Im April 2012 dann waren Arbeiter damit beschäftigt, die Häuser zu entkernen, trocken zu legen und dem Grundstück eine neue Einfassung zu verschaffen. Eigentlich sollten in dem Jahr schon die insgesamt 25 Wohnungen fertig sein. Doch dann passierte nichts mehr.

Jetzt steht die Wohnanlage, die 1936/37 von der Rentengutsgesellschaft Merseburg gebaut wurde, und in der Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege geführt wird, zum Verkauf: Für das knapp 2400 Quadratmeter große Grundstück und die Häuserzeile werden im Internet 690 000 Euro aufgerufen. Laut der vorliegenden – aber eben nicht realisierten – Planung würden nach einer beendeten Sanierung mit dem Ausbau des Dachgeschosses rund 1150 Quadratmeter Wohnfläche in 25 Wohnungen entstehen.

Außerdem wird in der Ausschreibung die Möglichkeit angepriesen, auf dem Grundstück noch zwei Neubauten errichten zu können. Im Text heißt es, dass es seit dem Frühjahr dieses Jahres zwei positiv beschiedene Bauvoranfragen für deren Errichtung gibt. Es könne somit im Bereich der Äußeren Leipziger Straße 96 ein Mehrfamilienhaus mit drei Vollgeschossen und einer Grundfläche von etwa 160 Quadratmetern neu gebaut werden. Ein weiteres Wohngebäude – ebenfalls dreigeschossig – könnte als Gebäude Waldstraße 11 auf einer Grundfläche von rund 130 Quadratmetern errichtet werden, heißt es.

Anwohner bestätigten, dass an beiden heute unbebauten Stellen einst Häuser gestanden hätten. Schon mehrfach habe der Wohnblock zum Verkauf gestanden. Die Hoffnung, dass die Sanierung nun bald fortgesetzt werden kann, existiert aber dennoch. Wie der „markante Putzbau im traditionalistischen Stil der 1930er Jahre“ – wie es in der Denkmalliste heißt – saniert wirkt, ist auf der gegenüberliegenden Seite der Äußeren Leipziger Straße bereits zu sehen.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu ganz erstaunlichen fotografischen Interpretationen inspirierten Rolf Steyernagel verschiedene Plastiken. Der frühere Modellbauer verfremdet so die Darstellungen und eröffnete dem Betrachter neue Spielräume für Überlegungen zu den Werken.

12.07.2017

Das Unwetter am Montagmorgen ging auch an Schkeuditz nicht spurlos vorüber. Am Rathausplatz mussten viele Geschäftsleute zu Lappen und Eimern greifen, um das eindringende Oberflächenwasser wieder aus den Läden zu bekommen. In der Kleiderkammer aber musste die Feuerwehr pumpen.

11.07.2017

Auch wenn die Neueröffnung des wieder hergestellten Tanzsaales im „Gasthof zur Landesgrenze“ in Schkeuditz-Modelwitz inzwischen ein gutes Jahr her ist, plant Wolfgang Ronniger noch einige bauliche Einsätze. Der Gasthofbesitzer will noch etwas mehr an das optische Erscheinungsbild des Saales in damaliger Zeit herankommen.

10.07.2017