Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditz befürwortet Übungsanlage
Region Schkeuditz Schkeuditz befürwortet Übungsanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 01.10.2009
Schkeuditz

Diese Erweiterung war unlängst mit der „7. Änderung des Planfeststellungsbeschlusses für das Vorhaben Ausbau des Verkehrsflughafens Leipzig/Halle, Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld“ veröffentlicht worden (die LVZ berichtete).

Wirtschaftsamtsleiter Frank Wenzel fasste die wesentlichen Punkte zusammen und betonte, dass alle Festlegungen und Nebenbestimmungen der bisherigen Fassung des Planfeststellungsbeschlusses weiter gelten. Neu sei, dass das bisherige Lärmschutzgebiet nun von 256,4 auf 212,4 Quadratkilometer vergrößert wurde. Davon betroffene Anlieger könnten jetzt gegenüber dem Flughafen bis zum 31. Dezember 2012 passive Lärmschutzmaßnahmen an ihren Häusern geltend machen. Als Grund für die Erweiterung fand Wenzel in den Unterlagen vor allem die Tatsache, dass die im Planfeststellungsbeschluss angedachte und als Berechnungsgrundlage genommene 50-zu-50-Verteilung der Starts und Landungen auf beiden Bahnen nicht eingetroffen sei. Auf eine Anfrage des SPD-Stadtrates Kurt Arnhold, der vom Aufweichen der festgelegten Gleichverteilung sprach, sagte Wenzel, dass diese angenommene Gleichverteilung zwar eine frühere Berechnungsgrundlage war, so aber gar nicht im Planfeststellungsbeschluss festgeschrieben ist. Reiner Ehnert (Die Linke) wiederum befürchtete, dass „die versprochene Abschaffung besonders lärmintensiver Flugzeuge“ nun vom Tisch sei. Hier antwortete Bürgermeister Manfred Heumos (CDU): „Das gilt für die Fluggesellschaften weiterhin.“

Da zu diesem Thema kein Beschluss vorgesehen war, stellte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) lediglich fest, dass der Ausschuss die Informationsvorlage zur Änderung des Planfeststellungsbeschlusses zur Kenntnis genommen hat. Im Gegensatz dazu war beim nächsten Flughafen-Thema eine Abstimmung notwendig. Dies betraf die 6. Änderung des Planfeststellungsbeschlusses zum Vorhaben „Norderweiterung des Verkehrsflughafens Leipzig/Halle“. Konkret ging es um die Ausweisung einer Baufläche neben der Feuerwache Nord innerhalb des Flughafengeländes sowie den Bau und Betrieb einer Feuerwehrübungsanlage. An rund 100 Tagen im Jahr sollen dort Flughafenfeuerwehren aus Leipzig/Halle, Dresden und Erfurt an einer Brandsimulationsanlage das Löschen üben.

Als zu beteiligender Träger öffentlicher Belange beschloss der Technische Ausschuss bei einer Gegenstimme von Thomas Knauf (Freie Wähler), dass die Große Kreisstadt Schkeuditz keine Einwände und Hinweise zu diesen Plänen hat. Auch aus dem zuvor befragten Ortschaftsrat Glesien waren keine Anmerkungen gekommen.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch künftig sollen Straßenbahnen bis nach Taucha und Schkeuditz fahren. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) zu Wochenbeginn mitteilten, „ist auch in Zukunft ein kundenorientierter Nahverkehr im gesamten Großraum Leipzig sichergestellt“.

29.09.2009

Bra-Kuss-Ion – dieses Kunstwort heckten Cenk Erbiner und Ivo Nitzschke vor einem nicht näher bezeichneten Zeitraum beim abendlichen Besuch in der Kneipe aus. Zumindest erzählen das beide schmunzelnd.

29.09.2009

Nach über 100 Probenstunden in mehr als zehnmonatiger Projektarbeit wird es am Sonnabend ernst. Denn dann steht die Jugendtheatergruppe des Vereins Villa Musenkuss vor ihrer ersten Premiere im neuen Musenkuss-Theater im Sportlerheim, Am Sportplatz.

29.09.2009