Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditz bekommt neuen Bushaltepunkt
Region Schkeuditz Schkeuditz bekommt neuen Bushaltepunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 17.05.2016
Bei der Umgestaltung der zentralen Bushaltestelle gegenüber dem Bürgeramt am Rathausplatz sollen jetzt die Pflasterarbeiten beginnen. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Nachdem die Anbindung der Straßenentwässerung an den vorhandenen Schacht erfolgt sei, beginnen jetzt bereits die Pflasterarbeiten. Zuvor waren auch Kabelschutzrohre verlegt worden. Zum benachbarten Stadtpark hin soll noch eine Stützwand errichtet werden, die auch als Sitzmauer dienen soll. „Die im Park liegenden Baumstämme, die bisher diese Funktion hatten, sind bereits entfernt worden“, teilte Fischer mit. Was die Firma Straßenbau Kunze aus Grimma ebenfalls noch bauen muss, seien natürlich die Haltestellenbereiche und der Fahrgastunterstand. Außerdem würde die vorhandene Beleuchtung noch versetzt werden.

Die Baustelle nutzten auch die Leipziger Wasserwerke (LW), hieß es aus der Stadtverwaltung, um momentan im Bereich des Feuerwehr-Gerätehauses Trinkwasserleitungen zu erneuern. Die Stadtwerke Schkeuditz (SWS) verlegen seit Mittwoch eine Gasleitung, teilte Fischer mit.

Im Dezember hatten die Bauarbeiten am siebenten und damit letzten Bauabschnitt der Umgestaltung des Rathausplatzes begonnen. Mit rund 405 000 Euro Kosten wird gerechnet. Genaue Angaben können erst nach der Abrechnung gemacht werden, hieß es. Die Stadt bekommt den Umbau sowohl vom Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) als auch vom Freistaat zu insgesamt 90 Prozent gefördert.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Barrierefreiheit im Dorf getestet - Glesiener Kinder spüren Hürden auf

Unter dem Motto „Jede Barriere ist eine zu viel“ zogen kürzlich im Rahmen der Aktion Mensch 33 Glesiener Kindergarten-Kinder in Begleitung von Eltern und Erzieherinnen durch ihr Dorf. Angeleitet von Leiterin Marion Kränkel sollte untersucht werden, wie ältere und behinderte Menschen alltägliche Ziele wie Bushaltestelle, Apotheke, Konsum oder Doktor erreichen können.

16.05.2016

Am frühen Donnerstagmorgen sind Bewohner in der Schkeuditzer Teichstraße durch einen ohrenbetäubenden Knall geweckt worden. Unbekannte hatten mit einem Böller auf einen Balkon gezielt. Ein ähnlicher Fall ereignete sich nur Stunden zuvor in Belgern.

12.05.2016

Dem Rotmilan geht es schlecht. Die Anzahl der in Deutschland brütenden Paare hat in den letzten 20 Jahren um ein Drittel abgenommen. Nun soll ein deutschlandweites Projekt zur Erhaltung der Art beitragen.

12.05.2016
Anzeige