Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditz droht wieder die „Reichensteuer“
Region Schkeuditz Schkeuditz droht wieder die „Reichensteuer“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 26.08.2011
Anzeige
Schkeuditz

Kämmerin Sylvia Fechner teilte während der jüngsten Stadtratssitzung bereits mit, sie ist optimistisch, „2012 und in den Folgejahren einen ausgeglichenen Haushalt auf Stufe 7 hinzubekommen“.

Und dass, obwohl Schkeuditz ab nächstes Jahr wahrscheinlich keine Schlüsselzuweisungen mehr vom Freistaat erhält. Damit würden 1,15 Millionen eingeplante Euro nicht zur Verfügung stehen. Statt dessen muss die Stadt Schkeuditz ihrerseits 1,34 Millionen Euro Rücklage bilden, um ihrer Zahlungspflicht für die 2009 eingeführte sogenannte Finanzausgleichsumlage nachkommen zu können.

Mehr dazu lesen Sie in der Sonnabend-Ausgabe der LVZ.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nein, die Politik hat sie noch nicht beschlossen, die Rente erst mit 75, zunächst geht es um die 70. Aber für die Schkeuditzerin Lieselotte Rothe spielen beide Zahlen keine Rolle.

26.08.2011

Da könnte manch Ehegatte glatt neidisch werden: Der Kleinliebenauer Gerd Münnich umgibt sich mit nackten Schönheiten und seine Frau hat nichts dagegen. Klar, die Akte sind aus Beton und allesamt kleine, von ihm selbst hergestellte Kunstwerke.

24.08.2011

In der ersten Sitzung des Schkeuditzer Stadtrates nach der Sommerpause ging es Dienstagabend um ein kompliziertes und nicht ganz unumstrittenes Thema: um die Höhe von Ausgleichsbeiträgen, die im innerstädtischen Sanierungsgebiet von Grundstückeigentümern gezahlt werden müssen.

24.08.2011
Anzeige