Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schkeuditz saniert Gehwege und erneuert Laternen

Vorhaben in der Flughafenstadt Schkeuditz saniert Gehwege und erneuert Laternen

An sechs Straßen sollen in Schkeuditz noch in diesem Jahr die Gehwege saniert werden. Das teilte die Stadtverwaltung auf der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses (T mit. Außerdem wird geplant, einige Straßenlaternen auf moderne LED-Technik umzustellen.

Der Gehweg in der Straße Altes Dorf in Schkeuditz soll wie fünf weitere noch dieses Jahr eine Asphaltdecke bekommen.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Gehwege an sechs Straßen sollen in Schkeuditz noch in diesem Jahr saniert werden. Das teilte die Stadtverwaltung auf der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses (TA) den Räten mit. Eigentlich standen für dieses Jahr an acht Straßen Baumaßnahmen auf dem Programm. Doch in der Wasserturmstraße haben die Leipziger Wasserwerke (LW) vor, eine Trinkwasserleitung auszuwechseln. Deshalb soll dort nicht vorher noch mit der Gehwegerneuerung angefangen werden. Der Gehwegbau dort werde im Rahmen der LW-Arbeiten oder im Anschluss daran nachgeholt.

Ein zweiter geplanter Gehwegausbau in der Teichstraße soll ebenfalls an eine weitere Baumaßnahme in der Straße gekoppelt werden: Die Bushaltestelle soll behindertengerecht ausgebaut werden. Dafür sind über das Förderprogramm „Barrierefreie Haltestellen 2017“ aber noch keine Fördergelder beantragt.

In zwei Losen sollen jedoch die Arbeiten an den Gehwegen in den Straßen Zum Herrnholz, Altes Dorf, Privatstraße, Grenzstraße sowie Flughafen- und Papitzer Straße ausgeschrieben werden. Noch in diesem Jahr sollen die Sanierungen auch ausgeführt werden. Dabei werde die momentan vorhandene ungebundene Deckschicht durch eine Asphaltschicht ersetzt. Durch die Arbeiten soll die Verkehrssicherheit und die Qualität der Fußwege erhöht werden, heißt es in der Information der Stadtverwaltung.

In der Papitzer Straße müssen parallel zu den Asphaltarbeiten auch die Borde neu gesetzt oder in ihrer Höhe angepasst werden. Gleiches gilt auch für die Gehwege der Teich- und der Wasserturmstraße, die erst später saniert werden. Insgesamt hat die Stadt für die Fußwegarbeiten 223 000 Euro für Planungs- und Bauleistungen im Haushalt dieses Jahres eingeplant. Der teuerste und längste Fußweg ist mit 87 000 Euro der in der Wasserturmstraße, der nun 2018 gebaut wird.

Ebenfalls angeschoben wird die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten. 300 000 Euro sind in diesem Jahr dafür im Haushalt der Stadt bereitgestellt. Für die geplante Umrüstung von 494 der insgesamt 3141 Leuchten im Stadtgebiet reicht das aber nicht. Das beauftragte Ingenieurbüro hat ermittelt, dass das eingeplante Geld nur für etwa 400 Leuchten reicht. Das heißt, dass die 346 NAV-Leuchten in den Gewerbegebieten Globana, Dölzig und dem ehemaligen Maschinen- und Apparatebau Schkeuditz sowie entlang der Bundesstraße 6 nicht komplett erneuert werden können. Dort erfolge der Umbau nach Prioritätsentscheidung in Absprache mit den Stadtwerken. Die Umrüstung der 148 HQL-Leuchten im Glesiener Gewerbegebiet und in der Freistraße, im gesamten Ort Wolteritz, auf dem alten Friedhof in Schkeuditz und in den Dölziger Straßen Hasenheide und Lautschke können aber erneuert werden.

Wie viele Leuchten tatsächlich auf LED umgerüstet werden können, kann erst nach Eintreffen des Fördermittelbescheids der Sächsischen Energieagentur (Sanea) genannt werden, heißt es in der Informationsvorlage für den TA. Die Stadt rechnet mit einer 50-prozentigen Förderung. Im September soll der Antrag gestellt werden. Danach folgten Ausschreibung, Vergabe und Realisierung.

Für die weitere Planung der LED-Umrüstung soll im nächsten Jahr ein Konzept für ein Lieferantenportfolio für die einzelnen Stadtgebiete erarbeitet werden. Hintergrund ist die vom Förderer Sanea verlangte Festlegung auf einen Hersteller. Die Stadt will sich künftig aber diesbezüglich nicht festlegen.

Von Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

16.10.2017 - 10:12 Uhr

Mit Steffen Wiesner übernimmt beim Kreisliga-Schlusslicht FSV Oschatz ein alter Bekannter den Trainerjob.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr