Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schkeuditz veranstaltet jetzt eigene "Museumsnacht"

Schkeuditz veranstaltet jetzt eigene "Museumsnacht"

Nachdem bekannt geworden war, dass das Schkeuditzer Stadtmuseum bei der diesjährigen Museumsnacht von Leipzig und Halle am 4. Mai nicht mit dabei sein wird (die LVZ berichtete), haben sich die Leiter von Spielzeug-, Stadt- und privatem Uhrenmuseum zusammengesetzt und kurzerhand eine eigene "Museumsnacht" zu veranstalten beschlossen.

Schkeuditz. In jener Mai-Nacht werden diese drei Schkeuditzer Museen zwischen 18 und 23 Uhr für Besucher geöffnet.

"Es ist keine Museumsnacht. Die Einrichtungen sind nur zu später Stunde geöffnet", korrigierte Stadtsprecher Helge Fischer. Eine gemeinsame Eintrittskarte nämlich wird es, so wie es bei der gemeinsamen Leipzig-Halle-Nacht organisiert ist, nicht geben. "Das war in der Kürze der Zeit nicht umzusetzen", sagte Fischer. Zur Öffnung des Stadtmuseums hat sich Schkeuditz entschlossen, weil der Erfolg bei der Beteiligung an der Leipzig-Halle-Museumsnacht für sich sprach. Etwa 80 Besucher seien an jenem Tag gekommen. "Wir wollten diese Möglichkeit der Sonderöffnung wieder anbieten", sagte Fischer. Eine bloße Öffnung der Museen ist es allerdings nicht.

"Zwischen 20 und 23 Uhr bieten wir Führungen an. Vorher, von 18 bis 20 Uhr, begutachten wir mitgebrachte Uhren oder andere mechanische Sachen", sagte Erik Weickert vom Uhrenmuseum am Markt. Eine geplante Besichtigung der heutigen Rathaus-Turmuhr ist aus "mehreren Gründen" abgelehnt worden, informierte er noch.

Nur öffnen wird auch Hans Neubert, Leiter des Stadtmuseums, nicht. "Ich werde mir noch etwas ausdenken", sagte er gestern auf Anfrage der LVZ. Zuerst hatte er überlegt, das Motto "Jagdfieber" der "richtigen" Museumsnacht aufzugreifen. Das hätte aber bedeutet, dass man der großen Schaffe hinterherlaufe. "Wir machen aber unsere eigene Veranstaltung", sagte er.

"Bei uns warten um die 3000 Exponate", sagte Winfried Gaudlitz vom Spielzeugmuseum. Nach Mitmach-Anfrage der Stadt sagte auch er seine nächtliche Beteiligung zu.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.04.2013

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr