Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer Familie Maffee nach Brand in Palettenbau-Firma unter Schock
Region Schkeuditz Schkeuditzer Familie Maffee nach Brand in Palettenbau-Firma unter Schock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 01.12.2017
Beim Großbrand in der Kisten- und Palettenbau-Firma Maffee zogen dichte Rauchwolken über die Stadt. Quelle: Roland Heinrich
Schkeuditz

Nach dem Großbrand am Mittwoch in einer Schkeuditzer Palettenbau-Firma waren über die ganze Nacht bis Donnerstag 11 Uhr Feuerwehrleute im Einsatz. Sie hielten Brandwache, um eventuelle Glutnester und Rückzündungen bekämpfen zu können. Insgesamt waren 23 Fahrzeuge von 14 Feuerwehren mit rund 90 Kameraden im Einsatz.

Neben der Brandbekämpfung durch Atemschutz ausgestattete Trupps wurden auch Kräfte für die Absicherung des Einsatzes und die Versorgung angefordert. Die Einsatzkräfte kamen aus Schkeuditz, Krostitz, Radefeld, Lützschena, Delitzsch, Rackwitz, Zschortau, Wiedemar, Böhlitz-Ehrenberg, Dölzig, Eilenburg, Ermlitz sowie von drei Wachen der Berufsfeuerwehr Leipzig und vom Airport Leipzig/Halle. Auch die Brandursachenermittler waren vor Ort. Doch wodurch genau das Feuer entstand, konnte noch nicht gesagt werden. Auch die Höhe des durch den Brand verursachten Schadens ist noch nicht bekannt.

Familie blickt nach vorn

„Wir sind aber alle froh, das niemand zu Schaden kam“, sagte am Donnerstag ein Mitarbeiter. Die vom Feuer betroffene Unternehmer-Familie Maffee dankt sowohl den Einsatzkräften als auch den hilfsbereiten Nachbarn. Trotz der Tatsache, dass der Brand für alle ein großer Schock war und ist, schaue man nach vorn: „So etwas hat es in der über 60-jährigen Geschichte unseres Familienunternehmens noch nie gegeben. Aber trotzdem werden wir alle Aufträge und Verpflichtungen gegenüber anderen Firmen erfüllen. Bei uns behalten außerdem alle ihren Arbeitsplatz“, war aus der Firma zu hören.

Die Schkeuditzer Kameraden konnten dann nach den Aufräumarbeiten gegen 13 Uhr das Gerätehaus verlassen. 16.45 Uhr gab es am Donnerstag schon den nächsten Einsatz: Nahe der Helios-Klinik war es in der Leipziger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen, die Hilfe der Feuerwehr war gefragt.

Von mey/rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Schkeuditz ist es am Vormittag Am Spießensberg zu einem großen Brand bei einem Kisten- und Palettenbauer gekommen. Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz. Die Brandursache ist bisher unklar.

30.11.2017

Mit acht neuen Rettungsfahrzeugen stattet der Landkreis Nordsachsen jetzt die medizinischen Notdienst-Einsatzkräfte aus. Die Kosten in Höhe von 1,1 Millionen Euro übernehmen die Krankenkassen.

29.11.2017

Die jüngste Rassekaninchenschau in Dölzig war für Züchter und viele Familien ein Treffpunkt. Die einen fachsimpelten, die anderen staunten über die Artenvielfalt.

29.11.2017