Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer Fotoclub sucht Flughafen-Motive
Region Schkeuditz Schkeuditzer Fotoclub sucht Flughafen-Motive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.03.2011
Anzeige
Schkeuditz

Acht Schülerinnen und Schüler der Fotografie-Arbeitsgruppe (AG) des Schkeuditzer Gymnasiums gingen gestern unter foto­grafischer Anleitung des AG-Leiters Jürgen Unger auf die Suche nach dem besten Motiv.

Hintergrund der gestrigen Tour ist der inzwischen 17. Schülerwettbewerb des Airports. Folgerichtig steht er unter dem Motto „Airport im Fokus“ und hat ein Memoryspiel mit Flughafen-Motiven zum Ziel. „Eigentlich ist der Wettbewerb für Schüler der siebenten Klassen bestimmt. Ich habe einfach nachgefragt und uns angemeldet“, erläutert Unger. Er habe seine Schützlinge auch verbal geimpft: „Ich erwarte heute Ernsthaftigkeit“, berichtet der 66-Jährige schmunzelnd und ergänzt, dass die Fünf- und Sechstklässler schon wüssten, dass es am gestrigen Tag um alles ginge. Denn eine Jury wird am Ende entscheiden, welche Fotomotive letztendlich auf die Memory-Karten gedruckt werden. Neben den jungen Fotografen vom Gymnasium nehmen noch siebente Klassen aus Krostitz, Schkopau, Gröbers und aus der Schkeuditzer Lessing-Mittelschule teil. Pro Schüler dürfen zwei Motive abgegeben werden und zwei Motive pro Klasse würden dann von der Jury ausgewählt. Damit steige die Chance für die einzelnen AG-Mitglieder, sagt Unger, da die Schulklassen im allgemeinen ja mehr Schüler haben.

„Wir werden uns eine Antonov anschauen“, verkündet Brömme dann. Die Klassen würden alle in unterschiedlichen Bereichen fotografieren. „So waren wir mit einer Gruppe in der Mall, mit einer anderen im Parkhaus“, berichtet der Besucherdienstchef. Mit der Antonov hätten die Jüngsten ein besonderes Motiv. „Hinein werden wir nicht gehen, aber von außen kann die Maschine, bei der die Triebwerke abmontiert sind, fotografiert werden“, sagt Brömme. Ob Details oder in Gänze sei egal.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An drei Abenden erlebte die Kunstkapelle in Schkeuditz jetzt eine außergewöhnliche Weihe: Erstmals füllte sich der hohe Raum mit Orgelklängen. Drei Meister ihres Faches griffen in die Tasten der transportablen virtuellen Pfeifenorgel, die der Schkeuditzer Organist Michael Siewert gebaut hatte.

29.03.2011

Etwa 25 Schkeuditzer hatten sich zu einer Baumpflanzaktion, zu der Ralf Moritz von der Auenwald-Apotheke aufgerufen hatte, an der Gundorfer Linie im Auenwald zur Aufforstung eingefunden.

28.03.2011

Vertreter des mit Schkeuditz verbundenen europaweiten Netzwerkes von Partnerstädten trafen sich am Wochenende in der Elsterstadt und unterzeichneten eine Deklaration mit Zielen für die weitere Zusammenarbeit.

28.03.2011
Anzeige