Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer Gasthof erlebt erste Live-Musik-Sause
Region Schkeuditz Schkeuditzer Gasthof erlebt erste Live-Musik-Sause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.02.2017
Etwa 120 Gäste nutzten den renovierten Tanzsaal vom Gasthof „Zur Landesgrenze“ in Schkeuditz zur Bewegung im Takt. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Schkeuditz

Im Gasthof „Zur Landesgrenze“ in Schkeuditz gab es am Wochenende eine Premiere: Erstmals zu Live-Musik wurde im neu wiederhergestellten Tanzsaal getanzt. Diese erste Tanzveranstaltung mit der Leipziger Band „Saitensprung“ lockte 120 Gäste.

„Ich bin überwältig. Das war eine klasse Veranstaltung. Wir waren ausverkauft“, berichtete der Gasthofbesitzer Wolfgang Ronniger. Der Schkeuditzer hatte den Gasthof in den späten 1990er Jahren als Ruine erworben und so vor dem Abriss gerettet. Bei der Sanierung des Gebäudes war der alte Tanzsaal ausgeblendet worden, bis im vergangenen Jahr auch der Saal wiedereröffnet werden konnte (die LVZ berichtete).

„Wir hatten zwar schon eine Disco im Saal. Aber einen Tanzabend mit Live-Musik gab es noch nicht. Das wollen wir unbedingt wieder machen, das war richtig gut“, sagte Ronniger. Bis 1.30 Uhr hätten die Besucher getanzt. Neben den Oktoberfesten oder den Frühschoppen mit Blasmusik zählt Ronniger die jüngste Tanzveranstaltung mit zu den Höhepunkten des historischen Gasthofes. Im April soll es einen erneuten Tanzabend mit Live-Musik geben, verriet er schon mal.

Der Gasthof wurde zu Beginn des 30-jährigen Krieges 1618 das erste Mal urkundlich erwähnt. In den 1960er Jahren wurde er zu DDR-Zeiten geschlossen und erst 2002 vom heutigen Inhaber wieder eröffnet. Da allerdings noch ohne den Tanzsaal. Dessen Eröffnung stand nun im letzten Jahr an.

Die Besonderheit des früheren Tanzsaals war eine durch den Raum führende Linie, die den Grenzverlauf zwischen Preußen und Sachsen darstellen sollte, tatsächlich aber an anderer Stelle verlief. Der Gastwirt Ernst Kohl, der 1919 von der Lützschenaer Brauerei den Gasthof übernahm, kam auf diese Idee und umging so Verbote, die in den beiden deutschen Gebieten unterschiedlicher Natur waren. Auch der Ausschankschluss soll für diesen Trick ein Anlass gewesen sein. Die Polizei habe sich an die Linie gehalten.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fahrer eines Passats hat am Montag auf der A9 bei Schkeuditz insgesamt sechs Verkehrsunfälle verursacht: Er fuhr auf einen VW Golf auf, fünf weitere Autos konnten ebenfalls nichts mehr bremsen. Der Gesamtschaden liegt bei 62.000 Euro.

07.02.2017
Schkeuditz Stadtoberhaupt präsentiert Idee - Investor soll am Haynaer Strand Parkplatz bauen

Jetzt soll es ein Investor richten: Nachdem der Schkeuditzer Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) Ende vergangenen Jahres verkündete, dass die Stadt den Bau eines Parkplatzes an der neuen Südumfahrung des Schladitzer Sees nicht kofinanzieren möchte, präsentierte er jetzt einen Vorschlag, welcher trotzdem zu den dringend benötigten Parkflächen führen soll.

08.02.2017

Ein Unfall hat sich vergangenen Freitag vor einem Schkeuditzer Supermarkt ereignet: Ein Autofahrer rollte dort über den Fuß einer 38-jährigen Frau, die gestürzt war und später deswegen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei bitte Zeugen, die den Vorfall gesehen haben, sich zu melden.

03.02.2017
Anzeige