Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer Hort wird jetzt auch Kita
Region Schkeuditz Schkeuditzer Hort wird jetzt auch Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 19.05.2015

Voraussichtlich im April sollen die Noch-Nicht-Schüler in die Einrichtung mit dem Träger Deutsches Rotes Kreuz (DRK) einziehen. "Der Bedarf an Plätzen in Kindereinrichtungen für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt ist derzeit unter Berücksichtigung aller bekannten Voranmeldungen höher, als die dafür vorhandenen Platzkapazitäten", erklärte Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler). Gleichzeitig würden vorhandene Plätze in einzelnen Horten wegen der gesunkenen Schülerzahlen nicht ausgelastet. Zu diesen Horten gehört auch das "Haus der Elemente", sagte Dornbusch. Deshalb wurde nach Absprache zwischen Stadt und Träger die Betreuung von Vorschulkindern in dem DRK-Hort geplant.

Das "Haus der Elemente" beherbergt aktuell knapp 160 Kinder, teilte Ines Parthier vom DRK mit. "Die Betriebserlaubnis ermöglicht allerdings mehr", sagte sie. "Diese neue organisatorische Situation ist gleichzeitig eine pädagogische Chance für die Kinder", sieht der Bürgermeister die Zusammenführung positiv. Auch das DRK bestätigt diese Einschätzung. Die Vorschulkinder hätten Zeit und Raum, sich spielerisch in den kommenden Hortalltag zu integrieren. Diese, in anderen Einrichtungen bereits erfolgreich erprobte Praxis erleichtere den Kindern und den Eltern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. "Auch die Kinder, die den Hort bereits besuchen, werden von dieser neuen Situation profitieren", meinte Dornbusch. Sie würden mit Willkommensprojekten, durch Patenschaften oder bei gemeinsamen Aktivitäten die Kinder kennenlernen und für sie Verantwortung übernehmen können.

Die Hortkinder werden auch weiterhin ihren gewohnten Tagesablauf erleben können. Alle bisherigen Angebote, wie sie aus dem Hort bekannt sind, werden weiterhin für die Kinder gewährleistet sein, heißt es vom DRK. Selbstverständlich wird für die Vorschulkinder weiteres Personal in die Einrichtung kommen. "Es ist geplant, dass zwei Erzieher oder Erzieherinnen die Vorschulkinder betreuen", sagte Parthier.

"Das Projekt ist zunächst für drei bis vier Jahre angelegt", sagte Helge Fischer gestern auf Anfrage der LVZ. Danach müsse man zum einen auf die Anmeldezahlen der Schkeuditzer Einrichtungen schauen und zum anderen auch beurteilen, ob sich das Projekt bewährt habe. Während klar ist, dass es sich bei den Neuankömmlingen im Hort ausschließlich um Kinder des letzten Kita-Jahrgangs vor der Schulzeit handelt, scheint es bei der Anzahl noch Gesprächsbedarf zu geben: Während man in der Stadtverwaltung von maximal 36 Kindern spricht, geht das DRK von bis zu 26 Vorschulkindern aus. Was bei sinkenden Geburtenzahlen jetzt zu einem Anstieg bei den Anmeldungen geführt hat, war gestern nicht mehr zu ermitteln.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und wieder verliert das neben dem Flughafen Leipzig/Halle liegende Freiroda ein Stück Dorf-Idendität: Abrissbagger machten gestern leer stehende Gebäude der ehemaligen Fleischerei platt.

19.05.2015

Sowohl das Schkeuditzer Bürgeramt, als auch das Rathaus und die neue Dreifeld-Sporthalle am Gymnasium sind von Unbekannten mit Graffiti-Schmierereien verschandelt worden.

19.05.2015

Der Betreiber der Domholzschänke, Mario Freitag, hatte sich zum Valentinstag wieder einmal etwas ganz besonderes einfallen lassen. Auf den Tischen standen rote Rosen für die Damen und für die Unterhaltung sorgten am Tag der Verliebten zwei junge Jazzmusiker - Saxophonist Max Hirth, 19 Jahre, und Gitarrist David Birschel, 23. Beide studieren in Leipzig Musik und sagten laut Freitag gern zu.

19.05.2015
Anzeige