Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schkeuditzer Kreuz wird zu Jahres-Baustelle

Schkeuditzer Kreuz wird zu Jahres-Baustelle

Das Schkeuditzer Kreuz wird zur Großbaustelle: Während in dieser Woche Vermessungsarbeiten zu beobachten waren, sollen ab Montag, dem 24. März, schon die Baustellen-Absperrungen aufgebaut werden.

Schkeuditz. "Am 31. März geht es dann richtig mit den Sanierungsarbeiten los", informierte Christoph Krelle gestern auf Anfrage der LVZ. Der Fachbereichsleiter bei der Landesstraßenbaubehörde (LSBB) Sachsen-Anhalt für die Region Süd kam gerade aus einer Bauanlaufberatung: "Wir sehen der bevorstehenden Sanierung des Schkeuditzer Kreuzes entspannt entgegen. Die Arbeiten sind unspektakulär und nichts Besonderes", sagte Krelle.

Was gemacht wird, erklärt der Fachmann: "Auf einer Länge von 3,3 Kilometern wird die Asphaltschicht der A-14-Fahrbahn in Richtung Dresden saniert. Begonnen wird zunächst mit der Stand- und der Lastspur." Die Baustelle beginne vor dem Schkeuditzer Kreuz und ende etwa unter der ersten Rollbrücke des Flughafens Leipzig/Halle. Etwa 2,2 Millionen Euro koste die Sanierung, die bis Anfang Juni fertig sein soll."Zweispurig werden die Autos an der Baustelle vorbeigeleitet - erst links, dann rechts. Wir rechnen mit keinen großartigen Behinderungen für den Verkehr", berichtete Krelle aus der Beratung, bei der auch die Autobahnpolizei anwesend war.

Die Gelassenheit, mit der die Beteiligten auf die bevorstehenden Sperrungen schauen, komme von den Erfahrungen, die bis Anfang November letzten Jahres in entgegengesetzter Richtung gesammelt werden konnten. Hier nämlich ist die Asphaltschicht, die anteilig auch aus dem ungeeigneten Löbejüner Porphyr besteht, bereits ausgewechselt worden. "Die Prognosen zum Verkehrsgeschehen sind da im positiven Sinn nicht erfüllt worden. Das lässt uns jetzt dem Kommenden entspannt entgegensehen", sagte der 60-Jährige.

Mit dem sogenannten Betonkrebs, der auf der A 14 bei Halle-Peißen nach Ostern für eine neuerliche Baustelle sorgt, hat die Sanierung am Schkeuditzer Kreuz nichts zu tun. "Die Alkali-Kieselsäure-Reaktion, also der 'Betonkrebs', tritt nur bei Beton auf, nicht bei Asphalt", erklärte Krelle. Bei Halle-Peißen sei die 30-Zentimeter-Betondecke von oben und unten angegriffen. "Es ist nur noch ein tragfähiger Zehn-Zentimeter-Steg übrig, der wie Keks zusammenbrechen kann", sagte der Fachmann.

Nach der Sanierung der A 14 am Schkeuditzer Kreuz werden die Fahrbahnen der Schleifen und Tangenten erneuert. "Überall da, wo Straßenbelag rötlich schimmert, wird saniert", erläuterte Krelle. Wie sich der genaue Ablauf darstellt, stehe noch nicht fest. Die Sanierung der Tangenten werde gerade ausgeschrieben.

"Am Kreuz zu bauen ist eine Herausforderung in Sachen Verkehrsführung. Eventuell wird das 'kleine Ohr' als Umleitungsstrecke freigegeben", sagte Krelle. Gebaut werden soll bis Ende Oktober. Insgesamt sind bisher 5,8 Millionen Euro im Plan.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.03.2014
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr