Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer Stadtgarten erhält zwei Sterne
Region Schkeuditz Schkeuditzer Stadtgarten erhält zwei Sterne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 01.09.2010
Frank Wenzel, Birgit Kratochvil und Holm Retsch gratulieren zur Sterne-Tafel Renate und Manfred Flamme sowie deren Mitarbeiterin (von links). Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Holm Retsch, Geschäftsführer des Regionalverbandes Leipzig überreichte das entsprechende Schild. Bis August 2013 ist der Stadtgarten nun berechtigt, diese Plakette zu tragen.

„Es ist beeindruckend und auch selten, noch so viel Engagement zu erleben“, lobt Retsch den Einsatz des Paares. Erst im letzten Jahr habe das Inhaber-Paar den Bereich der Unterkünfte, der in einem Nebengebäude untergebracht ist, sanieren lassen. „Eine Trockenlegung musste erfolgen, dann die Sanierung – überall gibt es neue Sanitäranlagen“, zählt Manfred Flamme auf. Der 67-Jährige ist eigentlich gelernter Dreher und habe während der Armeezeit von 1967 bis 1969 in der Küche gearbeitet. „Hier wurde der Grundstock für die spätere Tätigkeit gelegt“, berichtet der Leipziger. Bei den Leipziger Stadtwerken und bei der Gebäudewirtschaft habe er gearbeitet, bis 1981 der Einstieg in das Gastronomiegewerbe erfolgte. „Wir hatten in Hartmannsdorf die ,Ratte‘“, erinnert sich Manfred Flamme schmunzelnd. „Mit der Auflage, eine Speisegaststätte zu betreiben, haben wir dann im Februar 1986 den Stadtgarten übernommen“, weiß er noch genau. Diese biete nun insgesamt etwa 70 Plätze. 1991 sei dann die Pension hinzu gekommen. „Wir haben vier Zwei-Personen-Appartements und fünf so genannte Monteurzimmer“, zählt Flamme auf.

„Die Sterne informieren den Gast über Service und Qualität, der hier erwartet werden kann“, erklärt Retsch, dass diese Verleihung nicht automatisch, sondern auf Antrag des Gastronomen und nach Prüfung durch den Verband erfolgt. „Gerade in den heutigen Zeiten, in denen immer mehr im Internet gebucht oder sich informiert wird, sind solche Klassifizierungen für den Gast hilfreich“, ergänzt Birgit Kratochvil, die Branchenbetreuerin bei der Industrie- und Handelskammer ist.

„Ich habe alle Möglichkeiten der Werbung probiert“, berichtet Manfred Flamme vom dennoch stetigen Rückgang der Umsätze. Es gebe keinen Ruhetag. Maximal zweimal eine Woche im Jahr machen die 69-jährige Renate Flamme und ihr Mann Urlaub. „Laufen und Tragen geht ganz schön auf die Knochen“, bewundert Retsch das Engagement. Ans Aufhören wollen die Flammes nicht denken, wohl auch, weil es keinen Nachfolger gibt.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FDP-Stadtrat Carsten Pommer legt nun offiziell sein Mandat nieder. Wie Oberbürgermeister Jörg Enke (FW) zu Wochenbeginn auf LVZ-Nachfrage mitteilte, habe er einen Brief von dem Abgeordneten erhalten.

01.09.2010

Die Art Kapella feierte jetzt mit einem abwechslungsreichen Programm ihr 15-jähriges Jubiläum. Nachdem der Kunstverein bereits vor einer Woche seiner Gründerin Gerda Viecenz mit einer Ausstellung gedacht hatte, stand am Sonntag nun das Feiern im Mittelpunkt.

30.08.2010

Die starken Regenfälle am vergangenen Freitag hatten bei Dölzig für die Überschwemmung von Kleingärten und Bundesstraße gesorgt (LVZ berichtete). Die dabei geäußerte Vermutung von Betroffenen, dass eine Kammer des nahen Klärwerkes gebrochen sei und sich daraus die Wassermassen ergossen hätten, kann nicht bestätigt werden.

30.08.2010
Anzeige