Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schkeuditzer Villa Musenkuss präsentiert Requiem von Brahms

Schkeuditzer Villa Musenkuss präsentiert Requiem von Brahms

In der Halleschen Gosenstraße wird derzeit für den jährlichen musikalischen Höhepunkt in Schkeuditz geprobt. Bereits im Sommer hatten die Villa Musenkuss aus Schkeuditz und die Hallesche Kultur-GmbH den Kooperationsvertrag für zwei Konzerte unterzeichnet.

Schkeuditz. Das Klopfen des Taktstockes auf den Notenständer beendet das Gemurmel und das scheinbar wilde Durcheinander an den Instrumenten der Staatskapelle Halle. „Begrüßen sie heute mit mir die Solisten Julia Sophia Wagner und Stephan Heinemann“, sagt Dirigent Gothart Stier und freut sich über die gesangliche Unterstützung.

„Es ist eine große Herausforderung“ gesteht Stier. Nach Verdis und Mozarts Requiem wird am 21. November mit „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms das dritte Requiem im Marmorsaal des Schkeuditzer Mitteldeutschen Modecenters aufgeführt. Viel Fleiß, Disziplin und Engagement seien für das Gelingen Voraussetzung. Stier freue sich über die Bereitschaft aller, sich auf diese Herausforderung einzulassen.

Ein Requiem mit deutschem Text berühre besonders und es gehe zu Herzen, weiß Stier. „Ich bin überzeugt, dass mit dem herrlichen Requiem von Brahms wieder eine sehr gute Aufführung zu hören sein wird“, sagt er.

Stier übernahm 1983 den Münchner Bachchor und das Münchner Bachorchester. Als 27. Kreuzkantor leitete Stier den Dresdner Kreuzchor von 1991 bis 1994. Danach war er künstlerischer Leiter des Monteverdi-Chores Hamburg. Seit Herbst 1995 ist er künstlerischer Leiter der Robert-Franz-Singakademie.

Dass der Schkeuditzer Singekreis der Villa Musenkuss in diesem Jahr nicht an der Aufführung teilnehmen kann, sei bedauerlich, aber durchaus verständlich, so Stier. „Es sind diesmal einfach zu viele andere Verpflichtungen, die der Singekreis zu erfüllen hat“, erklärt der Villa-Musenkuss-Vereinschef Ulrich Zickenrodt.

Inzwischen seien etwa 200 Karten verkauft, so Zickenrodt. Am 1. September startete der Kartenvorverkauf für das hochkarätige Konzert auf dem Schkeuditzer Rossberg. „Wir haben keine Platzkarten“, erklärt der Vereinschef eine langjährige Tradition. „Wer zuerst bestellt, hat die besten Plätze.“

Für ein weiteres musikalisches Highlight am 3. Januar – das beliebte Neujahrskonzert mit der Staatskapelle Halle – gebe es ebenfalls noch Karten. Diese können unter der Telefonnummer 034204695555 bestellt werden. Zwischen 12 und 18 Euro kostet das Requiem-Ticket und zwischen 13 und 15 Euro der Eintritt für das Neujahrskonzert. Wer beide Konzerte bucht, erhält für das Requiem drei Euro Rabatt. Bis jetzt gebe es noch genügend Platz für weitere Musikfreunde.

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr