Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schkeuditzer Wehr feiert 150. Geburtstag

Volksfest und Schauvorführungen Schkeuditzer Wehr feiert 150. Geburtstag

Letztes Wochenende blickte die Freiwillige Feuerwehr Schkeuditz auf ihre 150-jähriges Bestehen zurück. Der formale Festakt mit Ehrengästen und Reden fand schon am Freitagabend im Kulturhaus Sonne statt. Der Sonnabend stand dann im Zeichen der Angebote für Kinder und Erwachsene rund um das Gerätehaus.

Bei einer Übung zeigen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz vom ehemaligen Schlauchturm eine Höhenrettung aus circa 25 Meter Höhe.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. Mit einer Festveranstaltung begannen am Freitagabend im Kulturhaus Sonne die Feierlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz.
150 Jahre ist die Wehr jetzt alt. Davon erlebte Rudolf Haupt immerhin 61 Jahre als Kamerad mit – erst aktiv, danach bis heute in der Ehrenabteilung. Auch sein Vater, erzählte der 80-Jährige, sei ein sehr engagierter Feuerwehrmann gewesen. „Heute freue ich mich aber vor allem über die erstarkte Jugendwehr, die die Zukunft einer einsatzbereiten Feuerwehr ist“, sagte der Senior. Die Kameraden der Partnerwehr aus Östringen waren wie alle anderen Gäste befreundeter Wehren wie zum Beispiel aus Leipzig, Leuna, Ermlitz, Großkugel mit dabei. Die Östringener allerdings waren die ersten, die 1990 nach der Wende den Schkeuditzern einen Gerätewagen als Geschenk überlassen hatten.

Viele Schkeuditzer und Gäste ließen sich am Sonnabend bei der großen Jubiläumsfeier das Spektakel einer Höhenrettung nicht entgehen. Bei der zeigten die Schkeuditzer Feuerwehrleute eindrucksvoll ihr Können und unterstrichen, dass die Kameraden frei von Höhenangst sein müssen. Aus 25 Meter Höhe ließen sich einige an einem 200 Meter langen Tragseil ab. Da bei dieser Vorstellung natürlich niemand in echt gerettet werden musste, wurde statt dessen aus großer Höhe den Kindern eine Überraschung mitgebracht. Höhenretter und Jugendwart Kai Graßhof ließ Süßigkeiten von oben regnen.

Das war zwar ein eindrucksvoller, aber nicht der einzige Höhepunkt des Tages. Mit einer „Modenschau“ zeigten die Männer der Wehr als Models die verschiedenen Anzüge, die ja nach Rettungseinsatz von den Spezialkräften übergestreift werden müssen. Aber auch ein brennendes Auto, in dem Fall ein in Brand gesetzter Trabant, wurde gelöscht. Natürlich kam bei dieser Jubiläumsfeier auch die Historie nicht zu kurz. Feuerwehrfahrzeuge von anno dazumal waren in der abgesperrten Teichstraße aufgestellt worden und luden ein, die alte historische Technik genauer zu betrachten. Besucher konnten einsteigen oder aufsitzen und auch mal die historische Alarmglocke läuten. Weiterhin amüsierten sich die Besucher mit ihren Kindern an zahlreichen Mitmach-Stationen. Das beliebte Dosenspritzen war genauso dabei wie das Kinderkarussell und die Hüpfburg. Eine kleine Zauberschau sorgte für weitere Unterhaltung.

Die Partner der Feuerwehr von THW, Polizei und DRK zeigten ebenfalls ihre Technik beziehungsweise standen zur Verfügung, um das Fest abzusichern. Zum Abschluss des Tages wurde für alle Schkeuditzer das Straßenbahndepot für die große Party mit Live-Musik bis in die frühen Morgenstunden geöffnet.

Von Michael Strohmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr