Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer pritschen im Ermlitzer Sand
Region Schkeuditz Schkeuditzer pritschen im Ermlitzer Sand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 02.08.2010
Anzeige
Ermlitz

Vielleicht stimmt ja von allem ein bisschen, aber vor allem ist die Truppe der Schkeuditzer Bowlingbahn sportlich und erfolgreich. Denn sie gewann am Sonnabend das Turnier und schlug im Endspiel sogar Vorjahres-Sieger TSV Lindenthal. Dritte wurden die Sandmänner, die damit unter anderem Teams wie Die Chaoten, Die Harzigen, Betablocker 2010 und Schmetterschnecken hinter sich ließen. Allein die meisten Namen der 15 Teilnehmermannschaften machen schon deutlich, worum es den Hobby- und Firmenteams sowie Organisator Jens Trambowsky vor allem geht: „Wir wollen Spaß haben. Deshalb wird nach dem Turnier auch noch lange zusammengesessen und gefeiert.“

Mit den Rimini Beachboys fehlt allerdings ein weiteres namhaftes Team. Bei dem handelt es sich um die Organisatoren rund um Trambowsky. „Wir haben an dem Tag keine Zeit mehr, selbst mitzuspielen. Aber so lange das Turnier so gut angenommen wird und alle die Organisation loben und zufrieden sind, nehmen wir das weiter in Kauf. Auch nächstes Jahr wieder. Ich mache das gern“, kündigt der 30-jährige Fensterbauer das nächste Turnier schon an. Rund 400 Zuschauer ließen sich die Matches nicht entgehen und spornten ihre Favoriten an.

„Es ist schön, dass auch immer mal andere Mannschaften mitspielen. Ich finde das Turnier faszinierend“, sagte vom Team Westside Marcus Block, der bereits das vierte Mal mit dabei war. Rund 80 Prozent der Frauen, Männer und Jugendlichen, die um den Sieg pritschen, kommen aus Schkeuditz. Dort führte vor sieben Jahre kein Weg zu einem Beachvolleyball-Platz, so dass der Tross ins benachbarte Ermlitz zog, wo er mit offenen Armen empfangen wurde und sich bis heute offensichtlich sehr wohl fühlt.

-art/mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals in Schkeuditz findet das zehntägige multikulturelle Treffen der Internationalen Jugendfreizeit statt. Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren aus den miteinander verbundenen Partnerstädten sollen neben der Sprachbarriere auch Vorurteile gegenüber anderen Kulturen abbauen.

02.08.2010

Ein neues Wandbild kann derzeit in Radefeld bestaunt werden. Im ehemaligen Kitzinghof ist an der alten Scheune von 1804 jetzt ein Bild zu sehen, was das bäuerliche Leben der damaligen Zeit darstellen soll.

31.07.2010

Immer wieder ist zu hören, dass es für über 50-Jährige schwer wird, eine neue Anstellung zu finden. Noch dazu wenn sie längere Zeit aus dem Berufsalltag heraus waren.

30.07.2010
Anzeige