Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schkeuditzer spenden für Moldawien
Region Schkeuditz Schkeuditzer spenden für Moldawien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 10.10.2016
Gemeindepädagoge Andreas Haller hat schon viel Kleiderspenden erhalten. Bis Freitag können aber noch weitere im Hoffnungszentrum eintreffen. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Das Schkeuditzer Hoffnungszentrum hat seine Hilfsaktion für Moldawien verlängert: Bis zum kommenden Freitag können in der Lessingstraße 2 noch Wintersachen gespendet werden. „Wir haben schon viel Unterstützung erhalten. Um den Lkw aber voll zu bekommen, können noch weitere Kleidungsspenden abgegeben werden“, sagte Gemeindepädagoge Andreas Haller.

Die Hilfsaktion, die die evangelisch-freikirchliche Gemeinde alljährlich durchführt, sollte in diesem Jahr eigentlich am Montag beendet werden. Jetzt wird noch einmal zum Endspurt gerufen. „In der kommenden Woche ist jeden Tag von 9 bis 14 Uhr jemand im Hoffnungszentrum erreichbar, um Kleidung entgegenzunehmen“, sagte Haller. Neuwertige und gute gebrauchte Winterbekleidung aller Art werde bis Freitag angenommen. Am 18. oder 19. Oktober startet dann der Lkw in Richtung Moldawien.

Unterdessen läuft im Hoffnungszentrum eine zweite Hilfsaktion an. Gleichfalls für Moldawien und ebenfalls in jedem Jahr sammelt die Gemeinde Weihnachtsgeschenke. „Unsere Geschenke sind für Kinder in Moldawien bestimmt, die von ihren Eltern verlassen wurden, und für Menschen, die in großer Armut leben. Neben kleinen Geschenken und Süßigkeiten erhalten alle auch ein Sortiment Grundnahrungsmittel“, erklärte Haller. Bis zum 9. Dezember läuft die Weihnachtsaktion, die in vielfältiger Weise unterstützt werden kann. Pakete können zu Hause oder am 3. und 10. Dezember im Hoffnungszentrum gepackt werden, es können Sachspenden oder Kindergeschenke abgegeben werden oder die Aktion wird finanziell unterstützt. Es besteht auch die Möglichkeit, den Transport nach Moldawien vom 28. Dezember bis zum 4. Januar zu begleiten. Dafür müsste bis zum 30. November eine Anmeldung erfolgen. „Die Kartons sind schon da. Erfreulicherweise wird DHL die Hoffnungsgeschenke nach Moldawien transportieren“, teilte Haller mit.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Patienten des Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz bauten während ihrer Therapiestunden auf der psychotherapeutischen Station gemeinsam ein Puppentheater und führten unlängst für die Kinder des Markkleeberger Hospizes Bärenherz ein Stück auf.

10.10.2016
Schkeuditz Finanzspritze der Stadt hat geholfen - Schkeuditzer Gemeindezentrum fertig umgebaut

Das für Bürger offene Gemeindezentrum in der Mühlstraße 10 ist in den letzten zwei Jahren aufwendig umgebaut worden. Jetzt ist auch die Freiflächengestaltung hinter dem Gebäude fertig.

10.10.2016
Schkeuditz Verkehrsentlastung für Innenstadt - Schkeuditz erhält neue Staatsstraße

Fast 20 Schkeuditzer nutzten unlängst die Chance, selbst mit Planern und Vertretern der Stadtverwaltung über den Bebauungsplan „Verlängerung Altscherbitzer Straße und M.-Niemöller-Straße“ zu diskutieren. Noch bis zum 27. Oktober können online und in der Stadtverwaltung die Unterlagen für eines der größten Straßenbauprojekte der nächsten Jahre eingesehen werden.

09.10.2016
Anzeige