Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schkeuditzerin zaubert Fantasie-Bilder

Schkeuditzerin zaubert Fantasie-Bilder

„Die eine oder andere Nachtschicht wird schon eingelegt“, gesteht Anja Maywald aus Schkeuditz. Hauptsächlich in dieser Zeit nämlich kreiert die zweifache Mutter mit Hilfe ihres Computers und dem Gratis-Programm Apophysis Fantasiegebilde zur Kunst.

Voriger Artikel
Kursdorf-Parkplatz wird Freitag geöffnet
Nächster Artikel
Schuldenberg sinkt allmählich

Anja Maywald kreiert skurrile Fantasie-Bilder am Computer und erntet dafür Lob und Anerkennung. Verkaufen würde sie allerdings auch gern.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Tagsüber ist die 34-Jährige als Buchhalterin bei der Handelsagentur in Leipzig beschäftigt. Vorrangig aber wird der Schkeuditzer sie als Betreiberin der Flohmärkte „Alles fürs Kind“ kennen. Jetzt hat die Hobby-Künstlerin eine eigene Internetseite mit einer Auswahl ihrer abstrakten Werke online gestellt und hofft auf den ein oder anderen Verkauf.

„Eigentlich hat alles mit der Fotografie angefangen“, berichtet Maywald. Mit ihren Fotos sei sie der Internet-Plattform Photocommunity beigetreten. Das ist inzwischen schon sechs Jahre her. „Da war ich schon ewig nicht mehr“, sagt sie heute. Das Fotografieren ist inzwischen in den Hintergrund geraten. „Ich müsste mal wieder“, gesteht sie und erwähnt die fehlende Zeit. Im Urlaub aber sei der Fotoapparat immer mit dabei.

Durch Empfehlungen hat die Hobby-Künstlerin von dem Computer-Programm, welches sie für ihre Fantasiebilder heute verwendet, aber auch von der Internetseite Shutterstock erfahren. Shutterstock ist nach eigenen Angaben weltweit die größte Stock-Fotoagentur, bei der sich Werbeagenturen oder Verlage auf Abo-Basis bei Fotos, Illustrationen und Vektorgrafiken bedienen können. Anja Maywald meldete sich an und stellte eine Bilder-Auswahl online.

php8yvH5L20110504180445.jpg

Das Buchcover

Quelle: privat

So erlebte sie den bisher größten Erfolg ihres Künstlerdaseins: „Per E-Mail meldete sich eine Grafikdesignerin bei mir und fragte, ob sie ein Bild für eine Buchcover-Gestaltung haben könne“, berichtet Maywald freudig. Jetzt ziert ihr Drachenflügel genanntes Bild das Cover des im Heyne-Verlag erschienenen Buches „Drachenpfade“ von Sergej Lukianenko und Nick Perumov. „Ein bisschen Geld gab es dafür auch“, sagt Maywald schmunzelnd.

Nein, lange dauere die Erschaffung eines Bildes nicht. „Wenn ich damit angefangen habe, möchte ich es auch zu Ende bringen“, begründet die Schkeuditzerin auch ihre Nachtschichten. Und einen Nerv scheint sie mit ihren Kunstwerken zu treffen. Kommentare, wie „das gefällt mir sehr gut, es wirkt so geheimnisvoll“ oder „Das würde ich mir an die Wand hängen“, stehen unter ihren Bildern. Dabei sei sie, trotz der mehrjährigen Benutzung des Computer-Programms, noch immer nicht komplett durch die Bedienung durchgestiegen. „Die Software bietet mir eine Auswahl an Grund-Motiven an. Davon wähle ich aus und kann mit Verschiebung von Vektoren neue Grafiken entstehen lassen – so lange, bis es mir gefällt“, erklärt die 34-Jährige.

Einen Nachteil der digitalen Technik hat Maywald indes auch schon erlebt: „Der Computer ging kaputt und die abgespeicherten Bilder waren fort. Jetzt müsste ich mir meine Bilder online kaufen, damit ich sie wieder habe“, ärgert sie sich noch immer. Den Weg zu einer Galerie, um dort ihre Bilder auszustellen, hat sie bisher gemieden. „Das Drucken kostet doch. Auch Bilderrahmen habe ich keine“, gesteht Maywald. Zudem bräuchte sie auch dafür Zeit, die knapp bemessen sei.

www.undefinable-art.de

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr