Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schmierereien an Rathaus, Bürgeramt und neuer Turnhalle

Schmierereien an Rathaus, Bürgeramt und neuer Turnhalle

Sowohl das Schkeuditzer Bürgeramt, als auch das Rathaus und die neue Dreifeld-Sporthalle am Gymnasium sind von Unbekannten mit Graffiti-Schmierereien verschandelt worden.

Voriger Artikel
Swing und Schokolade zum Valentinstag
Nächster Artikel
Bagger reißen in Freiroda ehemalige Fleischerei ab

Machen die Schmierereien weg: Katrin und Hartmut Räpsch.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. "Am Donnerstagmorgen haben wir das festgestellt", sagte Stadtsprecher Helge Fischer gestern. Vermutlich in der Nacht zum Donnerstag waren die unbekannten Sprayer zugange. "Es ist immer wieder bedauerlich, wie Bemühungen, für ein schönes Stadtbild zu sorgen, von Vandalen zunichte gemacht werden", sagte Fischer. Natürlich habe man die Vorfälle zur Anzeige gebracht. Eine Firma sei mit der Reinigung der Fassaden beauftragt worden.

"Meist sind wir in Leipzig unterwegs", sagte Katrin Räpsch von der Firma Räpsch und Partner aus Schkeuditz. Das Unternehmen hat sich auf die Entfernung und die Prophylaxe in Sachen Graffiti spezialisiert. "Die Entfernung von Graffiti sollte man schon den Profis überlassen", meinte Hartmut Räpsch. Die Kunst bei der Entfernung nämlich bestehe darin, den eigentlichen Farbanstrich am Gebäude zu erhalten. "Es gibt Reinigungsmittel, bei denen die Graffiti zwar verschwunden sind, die restlichen Farbanstriche aber auch. Da ist man schnell auf der Grundierung und noch weiter", erklärte der Diplom Ingenieur. Jede Fassade sei anders und für die vielen unterschiedlichen Oberflächen gebe es auch ähnlich viele Reinigungsmittel. Dass das gut gemeinte Handanlegen von Amateuren bei der Graffiti-Beseitigung auch in die Hose gehen kann, habe sich an der Turnhalle gezeigt. Hier sei es beim Versuch der Reinigung zu Verätzungen an der Fassade gekommen.

Zu den Sprayern habe man in der Spezialfirma ein besonderes Verhältnis. Eins schickt Hartmut Räpsch aber lächelnd vorweg: "Die Schmierereien entstehen nicht in unserem Auftrag." Es habe durchaus schon Situationen gegeben, in denen die Firma Graffiti auf illegalen Flächen entfernte, während unmittelbar daneben, auf legalen Flächen neue Graffiti entstanden sind. "Wir standen direkt nebeneinander", berichtete der Ingenieur. "Die Sprayer sind nicht durchweg Vandalen. Es gibt helle Köpfe und manches würde ich als Kunst bezeichnen", sagte Räpsch. Mit den Schmierereien, die jetzt in Schkeuditz entfernt werden müssen, habe das aber nichts gemein. Roland Heinrich

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.02.2015
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr