Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schmierereien in Schkeuditz nehmen zu
Region Schkeuditz Schmierereien in Schkeuditz nehmen zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 02.08.2015
Das aufwendig und nach historischem Vorbild sanierte Straßenbahndepot ist Opfer von Sprayern geworden. Seit letzter Woche verschandelt dieser Schriftzug die Front des über einhundertjährigen Gebäudes. Fotos: Roland Heinrich Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Legal indes könne man nicht viel mehr tun, als Anzeige bei der Polizei zu erstatten und den Schaden zu beseitigen. Nun ist das historische Straßenbahndepot, das aufwendig und nicht ganz billig saniert worden ist, neues Opfer einer solchen Schmiererei geworden. "Die Stadt hat im letzten Jahr rund 12 000 Euro für die Beseitigung von Vandalismusschäden und Graffiti ausgeben müssen", sagte Stadtsprecher Helge Fischer. 22 Graffiti-Fälle wurden 2013 zur Anzeige gebracht, im letzten Jahr waren es schon 67. Bis Ende April dieses Jahres hat die Stadt bereits 28 Anzeigen aufgegeben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.07.2015
rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Guillem Laporte Amargós legt die linke Hand auf sein Herz und sagt lächelnd: "Das ist eine schöne Überraschung. Ich freue mich von ganzem Herzen über diesen Ausbildungsvertrag und unterschreibe sehr gern.

31.07.2015

Voraussichtlich noch bis Ende nächsten Monats untersuchen Archäologen vom Landesamt für Archäologie Sachsen das Gewerbegebiet Watzschkenbreite direkt an der A 9 und gerade noch auf sächsischem Terrain.

30.07.2015

In der Nacht zu gestern löschte die Freiwillige Feuerwehr Schkeuditz mit Unterstützung der Ortsteilwehren aus Dölzig, Radefeld und Wolteritz einen Brand in einer ehemaligen Schkeuditzer Möbelfabrik.

30.07.2015
Anzeige