Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schüler helfen Pilgerverein in Kleinliebenau
Region Schkeuditz Schüler helfen Pilgerverein in Kleinliebenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 05.06.2010
Anzeige
Kleinliebenau

„Es war anstrengend, aber es hat Spaß gemacht und man sieht am Ende, was man geschafft hat“, sagte schmunzelnd Dorothea Hamann. Sie musste genauso wie ihre sechs männlichen Mitstreiter mit Schaufel und Spaten ran, um so den Eingangsbereich vor der Kleinliebenauer Rittergutskirche für die Pflasterarbeiten vorzubereiten. Lediglich das Hantieren mit der vollen schweren Schubkarre blieb der 18-Jährigen erspart.

„Ich bin mit der Hilfe sehr zufrieden. Die Truppe hat wirklich gut mitgezogen“, freut sich Erhard Zeinert über die jugendliche Hilfe. Der 62-Jährige ist die gute Seele des Pilgervereins, hat bei den Sanierungsarbeiten mit den Hut auf und leitet die jungen Leute an. Die hatten sich freiwillig für das Projekt Rittergutskirche entschieden. Im Rahmen der Aktion Sühnezeichen durften sie wählen. „Ich habe da eher was für Erdarbeiten übrig als dass ich eine Dokumentation anfertige“, gibt Lukas Schöne zu. Von den Arbeiten an der Kirche an sich ist er beeindruckt: „Das ist schon echt krass, was hier passiert ist. Ein Vereinsmitglied hat uns einen Film gezeigt, wie es hier ganz zu Anfang aussah, kein Vergleich.“

Gestern allerdings standen fast nur noch Aufräumarbeiten auf dem Programm. Vor allem in der Kirche, um sie für das Sonntagskonzert herzurichten. „Wir hatten da ja wegen des Wetters ziemlich viel Dreck reingeschleppt“, erklärt Zeinert. Nach dem Aufräumen kamen noch ein paar Vereinsmitglieder und verabschiedeten in fröhlicher Kaffeerunde die Helfer. Die fiebern nun dem Montag entgegen. Dann erfahren sie, mit welchen Abschlussnoten sie ihr Abitur erhalten.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Gedenken an die Altscherbitzer Opfer, die während der NS-Euthanasie ihr Leben lassen mussten, ist gestern in der Krankenhaus-Kirche ein Gedenkgottesdienst abgehalten worden.

05.06.2010

Es gibt nicht nur die kürzlich begonnenen Bauarbeiten für das sogenannte Rathaus II im Schkeuditzer Stadtzentrum. Auch am und im bestehenden Behördenquartier sollen noch in diesem Jahr die Bauarbeiter ran.

04.06.2010

Das Vorhaben Wiedemars, im Airport-Gewerbepark-Nord ein Factory-Outlet-Center (FOC) zu errichten, ist vom Verwaltungsgericht Leipzig vorerst gestoppt worden. Im sachsen-anhaltischen Brehna ist nun ein solches in größerer Dimension geplant.

03.06.2010
Anzeige