Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Schüler pflegen in Wehlitz Kamerun-Schäfchen
Region Schkeuditz Schüler pflegen in Wehlitz Kamerun-Schäfchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.01.2010
Schkeuditz

en. Denn den ersten beiden Kamerun-Schäfchen im Dezember (wir berichteten) folgten am 8. Januar drei weitere Lämmer. „Das ist für die Kinder schon ein schönes Erlebnis“, sagte Backwart. Dass die Schüler im Zoo im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften selbst mit Hand anlegen, gehört ja zum pädagogischen Konzept dieser deutschlandweit einzigartigen Einrichtung. „Es macht Spaß, wir helfen da gerne“, bestätigten Denis Greiser und Jan Graßhof aus der 3b, die die Kamerunschafe mit versorgen und dabei auch von ihren Klassenkameraden Danny Heidel, Lukas Janck und Thomas Gerhardt unterstützt werden. Anne Bockwar steht da gern mit Rat und Tat zur Seite. Sie hat sich daran gewöhnt, dass immer Schulkinder kommen, die ständig nach den Tieren schauen und wissen wollen, wie man sie noch besser halten und pflegen kann. „Natürlich wird von mir und den Lehrern auch vermittelt, dass Tiere kein Spielzeug sind, sie auch mal ihre Ruhe und Rückzugsbereiche haben müssen“, erklärt die Tierpflegerin. Gelernt hat sie ihr Handwerk im Leipziger Zoo, ehe sie sich danach um die freie Stelle im Wehlitzer Schulzoo beworben hatte und angenommen wurde. „Ich liebe Tiere. Wir hatten zuhause zwei Hunde, zwei Katzen, Sittiche, Enten, Schafe, Hühner und einiges mehr“, berichtet Bockwar. Ein Hirsch war allerdings nicht dabei. Doch der Welitzer Schulzoo hat seit letztem Jahr wieder einen, nachdem der alte Platzhirsch „Heinrich“ gestorben war. Das neue, dreijährige Tier scheint sich im Schulzoo „bei seinen Damen“ sehr wohl zu fühlen. Finanziell ermöglicht wurde die Anschaffung des Tieres von Manfred Christoph und seiner Frau, teilte ein dankbarer Andreas Rattunde mit. Beide wohnten einst lange Zeit neben der Schule und fühlen sich dem Zoo noch immer verbunden und besuchen ihn gern. Besorgt hatte den Hirsch Anne Bockwar, die jemanden am Bodensee kannte, der so ein Tier abgeben würde. „Die Stadt Schkeuditz hatte extra im Damhirschgehege einen Schieberzaun bauen lassen, der den neuen Platzhirsch in seiner nicht ganz ungefährlichen Brunftzeit von den Pflegern trennt, damit sie gefahrlos das Gehege säubern können“, erklärte Zoo-Leiter Rattunde.

ht/ -art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Musik aus vier Jahrhunderten startete das „Podium junger Künstler“ am Sonnabend ins Jahr 2010. Das anspruchsvolle Konzert fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Vereins art Kapella im Hoffnungszentrum Schkeuditz statt.

18.01.2010

Dölzig. In Dölzig läuft derzeit eine Unterschriftenaktion, mit der die Sparkasse Leipzig zur Wiederaufstellung des Kontoauszugdruckers in ihrem Dölziger Selbstbedienungspunkt bewegt werden soll.

16.01.2010

In dieser Woche wurde im Schkeuditzer Rathaus über ein weiteres Gutachten zum Lärmschutz beraten. Es ging darum, ob zwischen dem DHL-Vorfeld und der Siedlung Papitz/Modelwitz eine 20 Meter hohe Schallschutzwand die lärmgeplagten Bewohner vom Flughafen-Bodenlärm abschirmen könnte.

16.01.2010