Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Solarmodule für Bürger-Energiegenossenschaft
Region Schkeuditz Solarmodule für Bürger-Energiegenossenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 19.05.2015
Peter Rogglin (rechts) kontrolliert das richtige Aufstellen der Solarmodule auf dem Dach der neuen Schkeuditzer Dreifeldhalle. Hier soll für die Bühler Bürger-Energiegenossenschaft Strom erzeugt werden. Quelle: Michael Strohmeyer

Wie unlängst berichtet, können jetzt auch Schkeuditzer stimmberechtigtes Mitglied der Genossenschaft werden und Anteile erwerben. In dieser Woche werden auf dem Dach der neuen Schkeuditzer Schulsporthalle auf einer zirka 3000 Quadratmetern großen Fläche von der Rostocker Firma Rogglin 320 Solarmodule installiert. Sie sollen eine Leistung von rund 80 Kilowatt erbringen. Ein Modul ist 1,64 Meter hoch sowie 99 Zentimeter breit und wiegt 15 Kilogramm. Mit jedem einzelnen kann eine maximale Leistung von 250 Watt gewonnen werden.

"Auch bei Bewölkung wird Energie erzeugt" sagte Geschäftsführer Peter Rogglin, der selbst vor Ort ist und die Arbeiten kontrolliert. Dazu gehört das richtige Ausrichten der Solarmodule gen Süden ebenso wie das Verkabeln, Befestigen und Einrichten der optimalen elektronischen Steuerung. Die Rostocker Firma hat nach eigenen Angaben in Schkeuditz für die Bürger-Energiegenossenschaft bereits Dächer von Gebäuden der Stadtwerke sowie das Dach der Sporthalle in der Goethestraße mit Solarmodulen bestückt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.09.2013

-art, mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Straße von der Staatsstraße 1 bei Glesien hin zum Übungsgelände der Flughafenfeuerwehr, dem sogenannten Fire-Training-Center des Leipzig/Halle Airports, sollte "Zwistgasse" oder "Streitweg" heißen.

19.05.2015

Während der ersten Beratung der Arbeitsgruppe für den Schkeuditzer Lärmaktionsplan Stufe 2 ging es unter anderem um den vom Flughafen Leipzig/Halle geplanten Lärmschutzwald.

19.05.2015

Mitarbeiter und Patienten des Sächsischen Krankenhauses (SKH) Altscherbitz pflanzten gestern etwa 2000 Krokusse. Am Gedenkstein, der an die Opfer der Nazi-Euthanasie erinnert, sollen sie im kommenden Frühjahr erblühen.

25.09.2013
Anzeige