Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Soziale Welten im Blickpunkt - Gemeinschaft für Menschen mit Behinderung gibt fünftes Jahresjournal heraus
Region Schkeuditz Soziale Welten im Blickpunkt - Gemeinschaft für Menschen mit Behinderung gibt fünftes Jahresjournal heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 19.05.2015
Das Cover der fünften Auflage des Jahresjournals für soziale Welten. Quelle: Roland Heinrich

Erneut befasst sich die 28-seitige Broschüre mit Themen zur Behindertenhilfe, zur Sozialpsychiatrie und zur Sexualität. Gerade zu letzterem Thema hat die Zeitschrift ein interessantes Interview im Blatt, weist Wohnstättenleiter und Herausgeber der Zeitschrift, Mario Kulisch, hin. "Das Interview mit Kurt Starke ist anlässlich seines 75. Geburtstages entstanden", informierte er. Geführt im Fernsehstudio des Medienkompetenzzentrums der Hochschule Merseburg vom dortigen Professor für Psychologie und Sexualwissenschaft ist es über reichlich drei Seiten im Journal gekürzt abgedruckt.

Kurt Starke kann als Mitbegründer der Sexualforschung in der ehemaligen DDR bezeichnet werden. Von 1967-1990 war er leitender Mitarbeiter im neuen Zentralinstitut für Jugendforschung in Leipzig. Mit einer Partnerstudie, die 1972 "Junge Partner" hieß und zunächst nur unter Studenten durchgeführt wurde, war das Tor zur Sexualforschung offen, erinnert sich Starke im Interview.

Ein weiterer Text befasst sich mit der Geschichte des Sächsischen Krankenhauses (SKH) Altscherbitz. "Wir gehören ja eng zu dieser Geschichte dazu", sagte Kulisch in der dem SKH gegenüberliegenden Einrichtung der Volkssolidarität. Bärbel Voigt vom SKH - Autorin des Beitrages - stellt darin die Entstehung der Psychiatrie allgemein und in Altscherbitz im Besonderen dar und verweist auf ein im Hause existierendes Traditionskabinett hin.

Auch die Wohngemeinschaft selbst ist im Journal vertreten. So wird freudig berichtet, dass ein Bewohner den Sprung auf den freien Arbeitsmarkt geschafft und in einer Autowerkstatt in Schkeuditz Arbeit gefunden hat. Zuvor habe er in einer geschützten Werkstatt gearbeitet und sich bei den Mitarbeitern sowie bei den Handwerkern der Wohngemeinschaft durch Fleiß einen guten Namen erarbeitet, heißt es.

Brisant wird es bei den Beiträgen zu aktuell diskutierten Themen wie Inklusion und Praena Test. Letzterer Test, der seit Juli 2012 in Deutschland verfügbar ist, ermöglicht, über Blutentnahme, schon früh genetische Besonderheiten - das Down-Syndrom - bei einem Embryo festzustellen. Harry Kunz, freier Journalist und Mitglied im Sprecherkreis des Netzwerkes gegen Selektion durch Pränataldiagnostik, erläutert in seinem Artikel Widersprüche. Inklusion, die Menschen in ihrer Vielfalt gesellschaftlich anerkennen will, laufe der gezielten Suche nach Behinderungen mittels Pränataldiagnostik zuwider, meint er.

Roland Heinrich

iDas kostenlose Journal ist in der Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Behinderung, Ziegeleiweg 7, erhältlich oder kann gegen eine Porto-Gebühr bestellt werden. www.volkssolidarität-altscherbitz.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.06.2013

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Jubiläumsfeier lassen sich Vereine in der Regel etwas Besonderes einfallen. So auch die Mitglieder des Kegelsportvereins Schkeuditz-West. Denn am Sonnabend fand dort anlässlich seines 60-jährigen Bestehens ein "Geburtstags-Wettkampf" statt.

19.05.2015

Morgen (Do.) beginnt das mehrtägige und damit größte Fest der Flughafenstadt - das Schkeuditzer Stadtfest. Vorbereitungen in Form von Zelt-, Buden- oder Bühnenaufbau-Arbeiten waren gestern zu beobachten.

19.05.2015

Erneut fand in Schkeuditz das sogenannte Planspiel Kommunalpolitik, initiiert von der Friedrich-Ebert-Stiftung, statt. Jetzt gipfelte es in einer Stadtratssitzung, an der rund 40 Neuntklässler der Lessing-Mittelschule die Positionen von Abgeordneten einnahmen.

19.05.2015
Anzeige