Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt beseitigt Sanddorn-Plage am Schladitzer See

Stadt beseitigt Sanddorn-Plage am Schladitzer See

Der kommunale Städtische Service Schkeuditz geht derzeit am Schladitzer See gegen Wildwuchs vor. Vor allem die entlang der Wege gewachsenen Sanddornbüsche und vereinzelte junge Pappeln sorgen für Ärger.

Voriger Artikel
Der Bärtige schneidet den Stollen an
Nächster Artikel
"Dieses Bild ist unbezahlbar"

Die ersten Sanddornbüsche wurden bereits entfernt. Die Rodung an diesem Ufer bei Wolteritz soll sich zunächst über 200 Meter erstrecken.

Quelle: Olaf Barth

Wolteritz. "Die Wurzeln wachsen unter den Wegen und drücken den Asphalt nach oben. Wir müssen allein schon aus Sicherheitsgründen etwas gegen diese Zerstörung tun", begründete jetzt Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler) die in den Augen von Spaziergängern und Naturfreunden radikal erscheinenden Maßnahmen.

In der Tat gleichen manche Stellen auf den asphaltierten Strecken einer Buckelpiste. Risse und kleine Asphalthügelchen zeigen deutlich, wo sich Wurzeln ihren Weg bahnen und durchbrechen. "Als von der LMBV im Zuge der Rekultivierung auf vielen Flächen der Sanddorn angebaut wurde, war es gut gemeint, weil damit eine schnelle Begrünung vonstatten gehen sollte. Doch Wind und Tiere haben diese Pflanze nun so breit getragen und auch an die Wegeränder verteilt, dass sie nun Probleme macht", erklärte Dornbusch. Früher bereits habe die für die nach dem Bergbau zuständige LMBV die Wege geglättet, aber nicht die Ursachen beseitigt. Inzwischen liege die Verantwortung bei der Stadt, die das Problem nun konsequent angehen müsse.

"Zunächst werden wir hier am Wolteritzer Abschnitt an der Westseite des Sees eine 200 Meter lange Wege-Strecke vom Sanddorn mittels mechanischer Bekämpfung befreien. Weitere 200 Meter folgen an der Südseite. Das Ergebnis werden wir dokumentieren und gegebenenfalls im Frühjahr noch eine chemische Bekämpfung durchführen", schilderte Dornbusch das Vorgehen. Alle Maßnahmen seien mit der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt Nordsachsen abgestimmt. "Die Behörde hat zugestimmt. Auch der chemischen Bekämpfung, für die es ein vom Landkreis zugelassenes Unternehmen gibt. Wenn die Maßnahmen wirken, werden wir uns im nächsten Winter weitere Strecken vornehmen, vor allem dort, wo der Sanddorn die Wege zerstört", so Dornbusch.

Der jetzt produzierte Abschnitt verbleibt etwas abseits angehäuft an Ort und Stelle. Daraus soll eine Art Benjeshecke als Rückzugsgebiet für Vögel und Insekten werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.12.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr