Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Stadtfest wieder mit Beachvolleyball
Region Schkeuditz Stadtfest wieder mit Beachvolleyball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.06.2010
Mit Bällen und Cocktails: Die Geschäftsleute Jörg Müller und Norbert Zschörnig sowie Oberbürgermeister Jörg Enke (von links) freuen sich auf die Beachvolleyball-Fete im Rahmen des Stadtfestes. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Geboren wurde die Idee im Kreis der Händler-Interessengemeinschaft „Handeln für Schkeuditz“. Aus dem Weinstand vom Vorjahr sollte erst lediglich eine Cocktailbar werden. Daraus wurde eine Beachbar und dann war der Schritt zum Beachvolleyball auch nicht mehr weit, schilderte Norbert Zschörnig von der Dino-Diskothek. Zahlreiche Spenden von Unternehmen und Privatpersonen halfen bei der finanziellen Absicherung. Darüberhinaus zeichnet für den sportlichen Teil Jörg Müller vom Flickflack-Sportgeschäft verantwortlich.

Doch damit liegt noch lange kein Sand auf dem Parkplatz gegenüber dem Rathaus. Denn an der Straßenbahnendstelle, zwischen dem Rathaus und der Baustelle zum Rathaus II sollen sich Beachvolleyballer, Fußballer, Handballer oder Badminton-Spieler auf sandigem Untergrund duellieren. Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) vermittelte daraufhin die Kontakte zu jenen, die so ein Vorhaben technisch und logistisch packen können. „Es müssen immerhin 200 Tonnen Sand hin- und wieder weggefahren werden. Das kann man nicht mit einem Multicar machen“, so Enke. So kamen zwei weitere Partner ins Boot: Volker Sehmisch vom Kleinliebenauer Kieswerk, das den Sand zur Verfügung stellt sowie Stefan Hesse von gleichnamiger Transportfirma, die mit großen Lastern das Spielfeldmaterial ranschafft.

Für das richtige Beach-Feeling will Zschörnig mit heißer Musik und kühlen Cocktails sorgen. Nach dem Sport heißt es dann jeweils ab 22 Uhr Party feiern. Fehlten nur noch Ausstattung und „Karibik-Ambiente“. Dafür lotste Enke Holger Moll von der eventgroup GmbH an Deck. Der zeigte sich gleich begeistert von dem Gemeinschaftswerk und übernahm sofort die stilechte Ausstattung. "Wir freuen uns, dass es wieder so einen sportlichen Höhepunkt beim Stadtfest gibt", so Moll. Als Letztes fehlt jetzt nur noch die kniehohe Einfriedung des Spielfeldes. „Aber da haben wir auch schon eine Idee und sind am Kurbeln“, sagte Enke. Und dachte dabei an eine Radefelder Firma, die solche Teile offenbar in petto hat.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Streit um die Ansiedlung eines sogenannten Factory Outlet Center (FOC) an der A 14 oder A 9 ist derzeit völlig offen, wie sich Leipzig verhalten würde, wenn Schkeuditz selbst ein FOC baut.

09.06.2010

Vornehmlich melodisch düster ging es Sonnabendnacht im Kulturhaus Sonne zu. Beim dritten Schkeuditzer Bandwettbewerb eiferten fünf Bands um eine Studio-Produktion und einen Auftritt als Vorband der Firebirds zur Schkeuditzer Rocknacht.

07.06.2010

Der Schkeuditzer Hundeverein lud am Wochenende alle Interessenten zum Tag der offenen Tür auf die Anlage an der Dölziger Straße ein. In zahlreichen Vorführungen wurden nicht nur verschiedene Rassen präsentiert, sondern auch Übungseinheiten für Hund und Besitzer.

07.06.2010
Anzeige