Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Stadtwerke bauen ihren Service-Bereich um
Region Schkeuditz Stadtwerke bauen ihren Service-Bereich um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.07.2010
Anzeige
Schkeuditz

Dafür bitten wir um Verständnis“, sagte gestern SWS-Geschäftsführer Ingolf Gutsche.

Allerdings würden nach dem Umbau sich die Bedingungen gerade auch für die Kunden bessern. „Zum gestalten wir den Bereich transparenter. Zum anderen wird der Zugang behindertengerecht ausgestattet, so dass die bisher gelb markierte Stufe entfällt und statt dessen eine kleine Rampe in den Service-Bereich führt“, erklärte der 37-Jährige. Trotz aller Umbauarbeiten soll der Publikumsverkehr in der Edisonstraße weiterhin möglich bleiben.

Doch hinter der Baumaßnahme steckt auch eine Umstrukturierung, bei der zugleich eine neue Abteilung entsteht, die sich dann „Shared Service“ nennt. Denn die bisher an eine Fremdfirma vergebene Verbrauchsabrechnung wird in das Unternehmen zurückgeholt und in den Servicebereich eingegliedert. „Das ist ein wichtiges Feld, bei dem uns der direkte Kundenkontakt und Einfluss doch gefehlt hat“, begründete Gutsche diesen Schritt. Damit werden in dem neuen Servicebereich künftig sowohl Netzkunden als auch Vertriebskunden bedient und beraten. Gutsche verspricht sich davon Synergien. Dies gehe aber nicht mit Personalabbau einher, vielmehr würden zwei neue Stellen entstehen. „Wir hoffen auf Vorteile vor allem wegen der Arbeit auf dann einheitlicher Softwarebasis. Alles in allem investieren wir dafür rund 60  000 Euro“, so Gutsche.

Mittels der neuen Software und einem neuen Layout sollen die Kunden-Jahresabrechnungen übersichtlicher und verständlicher werden. „Die aktuelle Jahresrechnung geht im Januar aber noch in der alten Version raus, danach beginnt bei uns die große Systemumstellung. Ich hoffe und bin zuversichtlich, dass das Ganze nicht allzu holprig verläuft. Schließlich laufen seit Juli vorigen Jahres dazu die Gespräche und bereits im Februar wurde das Projekt gestartet“, sieht Gutsche sein Unternehmen gut auf die Umstellung vorbereitet.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ölgemälde, Aquarelle, Kreide- und Strichzeichnungen sowie Skulpturen zieren jetzt die Schkeuditzer Art Kapella. Eins haben die Werke der Künstler verschiedener Handschriften und Maltechniken gemeinsam: Sie zeigen die nackte Frau – abstrakt, offensichtlich oder in Formen versteckt.

27.07.2010

Seit gut zwei Jahren ist er in Schkeuditz ernsthaft im Gespräch – der geplante Kreisverkehr an der Kreuzung Äußere Leipziger Straße/Modelwitzer Straße/ Zum Herrnholz.

26.07.2010

Früher galt die Unterwäsche als die zweite Haut: bequem, praktisch und (fast) unsichtbar. Diese Zeiten sind vorbei. Bunt, Schrill und Knallig muss es sein, Rüschen und Spitze wo es passt und geht – von schwarz über rot bis hin zu gelb.

26.07.2010
Anzeige