Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Städtenetzwerk bringt Jugendliche zusammen
Region Schkeuditz Städtenetzwerk bringt Jugendliche zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 04.10.2017
Die Europabeauftragte Carme Ribes (Vilafranca) sowie die Stadtoberhäupter Gregor Macedoni (Novo Mesto), René Kuel (Mattsee), Rayk Bergner (Schkeuditz), Thomas Ravier (Villefranche) und Hubert Schnurr (Bühl / von links) feiern die von allen unterzeichnete Partnerschaftsvereinbarung. Quelle: Foto: Georg Fink
Anzeige
Schkeuditz/Mattsee

Für die Durchführung der jährlich stattfindenden Jugendfreizeiten „Youto“ wurde jetzt im Städtepartnerschaftsnetzwerk eine solidarische Finanzierung vereinbart. Bei der jüngsten Bürgermeister-Konferenz im österreichischen Mattsee unterzeichneten die Stadtoberhäupter feierlich ein entsprechendes Dokument.

Das Schriftstück ist überschrieben mit „Vereinbarung des Verbundes der befreundeten europäischen Städte Bühl, Cantù, Mattsee, Melzo, Novo Mesto, Oslavany, Schkeuditz, Vilafranca del Penedès, Villefranche-Sur-Saône und dem Rayon Calarai“. Als zwei „sehr konstruktive Tage“ bezeichnet der Schkeuditzer Oberbürgermeister Rayk Bergner (CDU) das Treffen. „Das ist für mich gelebtes Europa. Daraus ist ja auch die Jugendfreizeit gewachsen, an der jährlich in einer der Städte bis zu 70 Jugendliche aus dem Netzwerk teilnehmen“, so Bergner. Da dafür aber nicht immer EU-Fördergelder garantiert sind, beschlossen jetzt die Vertreter der Städte, die Jugendtreffen auf jeden Fall selbst abzusichern. Deshalb soll es eine in der Vereinbarung aufgeschlüsselte, solidarische Finanzierung geben. Bergner: „Je nach Größe und Wirtschaftskraft beteiligen sich die Städte an der Finanzierung und unterstützen so den jeweiligen Gastgeber.“

Jeder Ausrichter der Jugendfreizeit erhält vom Städtenetzwerk eine finanzielle Unterstützung in Höhe von maximal 22 200 Euro. In diesen Topf zahlen die besser aufgestellten Mitgliedsstädte wie Bühl, Schkeuditz oder Villefranche je 16 Prozent der Summe ein, das sind 3552 Euro. Dem rumänischen Calarasi werden nur 1,5Prozent, also 333 Euro auferlegt. Dazwischen gibt es weitere Staffelungen. Welche Stadt Gastgeber ist, wird jeweils auf den alle zwei Jahre stattfindenden Bürgermeisterkonferenzen festgelegt. Die nächste Konferenz findet 2019 in Bühl statt. Die kommenden Jugendfreizeiten sind 2018 in Villefranche, 2019 in Schkeuditz und 2010 in Melzo bei Mailand geplant.

Doch die Vereinbarung trifft darüber hinaus auch Aussagen zu der Zusammenarbeit der „Freunde und gleichberechtigten Partner“ im Städtenetzwerk. So soll eine bejahende Haltung zu einer gemeinsamen europäischen Identität vermittelt und gestärkt werden, um das Zusammenleben der Menschen und Völker in Europa im Sinne einer solidarischen Gemeinschaft zu fördern. Auch eine bessere Ausschöpfung europäischer Fördermittel, mehr multilaterale Projekte und Förderung von Begegnungen der Menschen zwischen den Städten sind unter anderem als Ziele formuliert..

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jedes Jahr zum Tag der Deutschen Einheit versteigert der „Verein zur Erhaltung alter Fahrzeuge“ Glesien dort im Pfarrhof Kunst, Krempel und viele Ersatzteile alter Fahrzeuge. Die Versteigerung hatte wie jedes Jahr auch in diesen wieder einen guten Zweck.

04.10.2017

Seit einem Dreivierteljahr steht ein ausgemusterter Flieger von Pakistan International Airlines am Flughafen Leipzig/Halle. Der Airport will die Maschine kaufen, doch bisher tut sich wenig. Muss die Airline nun Parkgebühren an die Leipziger zahlen?

28.09.2017

Wo hat die AfD in Nordsachsen gewonnen, wo hat Wahlsieger Marian Wendt (CDU) gepunktet, wo sein ärgster Konkurrent Detlev Spangenberg (AfD)? Das Ergebnis der Bundestagswahl für Nordsachsen auf einen Blick.

26.09.2017
Anzeige