Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Stoffbilder haben Feuer als Motiv
Region Schkeuditz Stoffbilder haben Feuer als Motiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.03.2010
Stolz auf ihre Arbeit: Erstplatzierte Sieglinde Laue aus Schkeuditz, Kathrin Darr aus Lützschena auf Platz zwei, Kursleiterin Ingrid Walter und die drittplatzierte Ursula Grauert aus Schkeuditz (von links). Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Mit etwa 100 Besuchern platzte die Kunstkapelle bei der Vernissage auf dem alten Schkeuditzer Friedhof quasi aus allen Nähten: Aus Schkeuditz, Lützschena, Halle, Leipzig und sogar Weimar waren Patchwork-Interessierte angereist. Darunter Sabine Frank, Regionalsprecherin Nord-Sachsen der Patchworkgilde Deutschland. Kursleiterin Walter äußerte sich sehr zufrieden über den ersten Ausstellungstag.Zu sehen gibt es insgesamt 52 Patchwork-Arbeiten, darunter auch solche, die im Rahmen der Ausschreibung zum Thema „Feuer“ entstanden sind. Anlässlich der Ausstellungseröffnung wurden die Sieger der Ausschreibung zunächst von einer vierköpfigen Jury ermittelt und danach bekannt gegeben. Den ersten Platz belegte das Bild „Ich schaue in das Feuer“ von Sieglinde Laue aus Schkeuditz. Sie wolle mit ihrer Applikation die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr in dieser Region würdigen. Der zweite Platz ging an Kathrin Darr aus Lützschena für ihr Bild „Feuer“. Die Schkeuditzerin Ursula Grauert belegte mit ihrer Arbeit „Die Feuerwehr“ den dritten Platz.Die Bewerter hätten es sich bei der Begutachtung der Werke nicht leicht gemacht, erwähnte Jury-Mitglied Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler). „Alle Exponate haben in ihrer Art und Weise Auststellungswert und wir mussten uns nun einmal entscheiden“, sagte er. Die drei erstplatzierten Quilt-Elstern bekamen aus den Händen der Jury-Mitglieder jeweils einen kleinen Preis.Für die musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung sorgten zwei Preisträger des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“. Tabea Klammer (Sopran) sang Robert Schumanns Lied „Weit, weit“. Maximilian Fischer brachte mit wohltönendem Bass zu Antonius Streicharts „Nachtigall“ und Jara Benes’ „Die Blanka“ zu Gehör. Begleitet wurden die Schüler der Musikschule Johann Sebastian Bach von Dorothea Stüber auf dem Klavier. 

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großkugel/Schkeuditz. In der Schkeuditzer Nachbarschaft will die Einheitsgemeinde Kabelsketal ein Großhandelszentrum im sachsen-anhaltischen Großkugel errichten.

31.03.2010

Ihre ersten Einsätze haben sie bereits hinter sich, am Wochenende wurden sie höchst offiziell und ganz feierlich übergeben: Das über 200000 Euro teure Löschfahrzeug 10/6 steht der Freiwilligen Feuerwehr Dölzig zur Verfügung und der fast 30000 Euro teure Kommandowagen gehört zum Fuhrpark der Stützpunktwehr Schkeuditz.

30.03.2010

Das von Anwohnern abgelehnte Bauvorhaben der Radefelder Recycling-Firma Stork steht vor der Genehmigung. Einen entsprechenden Bescheid vom Landratsamt (LRA) Nordsachsen hat die Firma bereits.

30.03.2010
Anzeige