Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz „Storchen-Schornstein“ wird saniert
Region Schkeuditz „Storchen-Schornstein“ wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 10.01.2013
Ralf Mäkert, Frank Weidlich und Dietmar Heyder (von links) beratschlagen, wie groß die neue Horstunterlage für das Weißstorchenpaar in der Mühlstraße werden sollte. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Weithin sichtbar steht der Schornstein der ehemaligen Bäckerei in der Mühlstraße 15. Seit Jahren nistet hier ein Weißstorchenpaar, das erst im letzten Jahr drei Jungstörche aufzog. „Im Sommer vergangenen Jahres wurde der Weißstorchhorst auf dem Grundstück begutachtet“, sagte Ralf Mäkert vom Leipziger Naturschutzinstitut. Bei der Begutachtung sei die fortschreitende Baufälligkeit deutlich geworden: Lockere Ziegel und mehrere Längsrisse im aus Backsteinen gemauerten Schlot wurden registriert ...

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe der LVZ.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schkeuditzer Stadtfest wird in diesem Jahr erstmals ohne Beteiligung der Modellbahner stattfinden. Grund ist nicht der Unwillen der Interessengemeinschaft (IG), sondern die Verlegung des Juni-Stadtfesttermins um eine Woche nach vorn.

09.01.2013

Nein, auch noch das oberste Stockwerk im Marmorsaal des Mitteldeutschen Mode-Centers (MMC)für die Besucher zu bestuhlen, ist nicht im Plan für künftige Neujahrskonzerte, bekräftigte Ulrich Zickenrodt vom organisierenden Verein Villa Musenkuss.

08.01.2013

Während am Stadteingang Süd die Arbeiten ruhen, ist im benachbarten Stadtmuseum ein weiterer Ausstellungsbereich komplettiert worden. Im ersten Quartal soll ein weiterer ergänzt werden, verrät Museumsleiter Hans Neubert.

08.01.2013
Anzeige